Reisebericht Mexiko - La Ruta Maya Reisebericht Guatemala - La Ruta Maya Mittelamerika Reisebericht Belize - La Ruta Maya

Reisebericht La Ruta Maya in Yucatán - 
8 Wochen Mittelamerika

 

 Anreise nach Mexiko:

 I. Mexiko - Halbinsel Yucatan:

  • Mexiko Bildergalerie
     
 II. Reisebericht Belize:
  • Belize Rundreise Urlaubstipps

 III. Reisebericht Guatemala:
  • Guatemala Landkarte & Fakten

 IV. Mexiko (Chiapas):
  • Bilder aus Mexiko
     
 V. Reisebericht Guatemala:
  • Reisetipps Guatemala

 Reisetipps zu Mittelamerika:

Urlaubstipps zu Mexiko,  Guatemala und Belize
 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2016 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

 Chichicastenango in Guatemala

Reisebericht Guatemala

Panajachel, San Pedro und die Vulkane am Lago de Atitlán

(15.12. - 20.12.97)
 

Schon die Busfahrt von Sololá runter zum Lago de Atitlán ist sehenswert. Man besorge sich einen Platz auf der rechten Seite!
Sololá, die Bezirkshauptstadt liegt noch auf 2100 m und Panajachel ('Pana') an den Ufern des Sees liegt auf 1530 m.

 

Und die ganze Fahrt über hat man den ca. 10 x 12 km großen See mit den drei mächtigen Vulkanen im Blickfeld...

Panorama über dem Atitlan-See, Guatemala

Erst hatten wir uns überlegt, ob nicht San Pedro auf der anderen Seite des Sees besser für unser Quartier sein würde, aber uns hat trotz des touristischen Umfeldes Pana gleich gefallen und es fand sich ein Zimmer für wenig Geld, also blieben wir hier. Unser erster Spaziergang führte uns dann natürlich sofort runter zum See-Ufer. Welch Ausblick!Boote am Atitlan-See, Guatemala

Auf der anderen Seite des Sees sieht man rechts den 3000 m-Vulkan San Pedro und weiter links die beiden über 3.500 m hohen Vulkane Atitlán und Talimán.

Die Wetterlage war die ganzen 6 Tage gleich. Morgens kaum Wolken, etwas Nebel und schon um 8.30 Uhr 25°C.

Nachmittags zogen dann  bei ca. 27°C immer mehr Wolken auf, ohne dass es dabei ganz zuzog.

16.12. Wir standen früh auf, waren um 8.00 Uhr schon unten am See und kauften ein Ticket (ca. DM 12.--) für eine Rundfahrt über den See.

Dabei hatten wir jeweils 2 Stunden Aufenthalt in San Pedro und Santiago sowie 1½ Stunden in San Antonio.

 

San Pedro liegt im Westen, am Fuße des der Vulkan San Pedro am Atitlan-See, Guatemala gleichnamigen Vulkanes und gilt als Ausweichquartier für tourismusgesättigte Backpacker.

Hier kann man günstig unterkommen und Essen. Allerdings ist man etwas 'vom Schuss', für viele Aktivitäten muss man mit dem Boot nach Pana fahren.

Wir machten einen Spaziergang durch den hügeligen Ort und genießen die andere Ansicht des Sees und der Vulkane.

Anschließend wurden wir nach Santiago de Atitlán an der Südseite des Sees gebracht.

Der Ort ist der größte am See und für seine Holzarbeiten bekannt. Wir schlenderten den mit Ständen gesäumten Weg hoch zum zentralen Platz, wo jedoch Markttag und deshalb kaum ein Durchkommen war.
 

San Antonio ist etwas kleiner und liegt am Südostende des Atitlán-Sees.

Auch hier führte ein steiler Weg hoch zum Ort und seiner Kirche.

Die wenigen Verkäuferinnen für Webwaren im Ort versuchten mit uns etwas Geld zu machen, aber wir sind schon mit allem eingedeckt...

Wieder zurück in Pana trafen wir am Seeufer in einem Café eine Italienerin, mit der wir am Anfang unserer Reise die Tour nach Uxmal im Mexiko zusammen gemacht haben.

Man hatte sich natürlich viel zu erzählen...
 

17.12. Wir ließen uns mit dem ein Schmetterlin bei Panajachel, GuatemalaBus an den unteren Aussichtspunkt auf der Strecke hinauf nach Sololá bringen und liefen den Rest hoch.

Eine geniale Strecke, die immer wieder die verschiedensten Blicke auf den See und die Vulkane eröffnet.

Am Straßenrand gibt es zudem viele schöne Blumen, Sträucher und Bäume. Viele sind gerade am blühen...

Wir erkundeten die (doch relativ kleine) Bezirkshauptstadt an einem Nichtmarkttag und holten uns anschließend etwas Marschverpflegung.die Küste von Pana, Guatemala
 Wir entschlossen uns nämlich, die 8 km nach Pana wiederum zu laufen.
  

Auf halber Strecke fällt von links ein ca. 80 m hoher Wasserfall herab, der leider nur wenig Wasser führt. Das Wasser läuft unter der Straße ab.

Schon fast am Ufer des Sees geht eine Abzweigung von der Straße ab zum Mariposario, einer Schmetterlingsfarm.

Wir hatten am Nachmittag noch etwas Zeit und schauen mal rein. Nächstes Jahr sollen hier noch zusätzliche Tiergehege stehen und den Besuchern nochmals das Doppelte (von EUR 4.--) als Eintritt abgeknöpft werden...
 

Uns fehlt irgendwie ein Bussard im Marioposario bei Panajachel, Guatemala die Vielfalt der Schmetterlinge. Es hat viele, aber es zeigen sich nur wenige Arten.

Höhepunkt des Besuchs hier ist jedoch ein Bussard, der auf einem Geländer sitzt und den man aus nächster Nähe begutachten kann.

18.12. Heute machten wir auf Empfehlung der Italienerin Donata eine Wanderung nach San Antonio, dem Ostufer des Sees entlang. Es ist auch eine sehr schöne Strecke an den Hängen entlang, von wo aus sich die Vulkane Atitlán und Talimán in verschiedenen Blickwinkel zeigen.

Zurück ließen wir uns mit einem Pickup bringen und begaben uns am späten Nachmittag in Pana noch auf die Suche nach passenden Weihnachtsgeschenken...

 

19.12. Heute ist Freitag und Markt in Sololá. auf dem Markt von Solola, Guatemala Wir fuhren morgens mit dem Bus hoch und bummelten durch die vollen Stände.

Der Markt ist in Guatemala sehr sehenswert und wenig von Touristen besucht, wenn nicht gerade ein Bus aus La Antigua oder Guatemala Stadt ankommt.

Gegen Mittag ließen wir es uns nicht nehmen, die Strecke nach Pana wieder zu Fuß zu bewältigen, obwohl am frühen Nachmittag die Sonne relativ ungünstig über dem See steht...

20.12. Heute ist unser letzter Tag am See. Wir beschließen uns am Seeufer etwas zu sonnen und nehmen ein paar Postkarten und ein Backgammon-Spiel mit. 
 

Später spielen wir sogar mit zwei Mädchen aus dem Nachbarort Backgammon und lernen uns gegenseitig Begriffe in deutsch, englisch bzw. spanisch. Sonnenuntergang am Strand von Pana, GuatemalaSchön!

Am Abend gönnen wir uns im Sunset Café ein schönes Abendessen und genießen den schönen Sonnenuntergang am See...

Nicht ohne uns am nächsten Morgen mit einem Frühstück am See zu verabschieden, verließen wir Pana nach Chimaltenango, der Stadt in der man den Bus wechseln muss, um nach La Antigua zu kommen.

Diese Busfahrt dauerte dann jedoch etwas länger, da wir unterwegs einen Platten hatten.

Aber das ist  hier ja noch nicht einmal ein Grund, die 100 Insassen aussteigen zu lassen...



Reisebericht La Antigua in Guatemala La Antigua, Guatemala
Guatemala Reisebericht...

© 2001 - 2016 by Urlaubsberichte weltweit


Alle Informationen über den Urlaub La Ruta Maya auf der Halbinsel Yucatán sowie Routen und Tipps in Mexiko, Belize und Guatemala wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge, Urlaubstipps oder Sehenswürdigkeiten in Mexiko, Belize oder Guatemala in Yucatan nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.