Reisebericht Urlaub in Vietnam

Reisebericht Urlaub in Vietnam und Kambodscha
 

 Landkarte und Highlights

 

 Sehenswertes in Vietnam


 Sehenswertes in Kambodscha

 

 Reisetipps Vietnam und  Kambodscha in Südostasien

Vietnam und Kambodscha - die Reiselinkliste

 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2017 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

 Die Kaiserstadt Hué in ZentralVietnam

 
Reisebericht Vietnam -
Die Stadt Nha Trang und die Türme von Po Nagar sowie Po Klong Garai

  

Zwischen Da Nang in der Mitte und Saigon im Süden von Vietnam ist die ca. 250.000 Einwohner zählende Stadt am Meer Nha Trang der ideale Ausgangspunkt, sie hat ebenso etwas von einem idyllischen vietnamesischen Küstenort wie von einem natürlich gebliebenen Urlaubsort irgend wo in Spanien.

Ein überladener lokaler Bus in Nha Trang, Vietnam Wir kommen mit dem Nachtbus aus Hoí An an.

Eine ziemliche Tortur, zumal man uns einen "big bus" zusagte und wir für die knapp 13-stündige Nachtfahrt(!) nur einen größeren Minibus (mit 24 Plätzen von denen 29(!) belegt waren) bekamen...

Nun wir kamen so gegen 8.30 in Nha Trang an, der Busfahrer war so nett uns zu ein zwei Hotels zu fahren, in denen man sich Zimmer ansehen konnte.

Wir blieben gleich im ersten Zimmer hängen und zahlten US$ 8 für ein normales Zimmer (im My Hoa Hotel, 07 Hang Ca St.) in der Nähe des Dam Marktes von Nha Trang.
 

Blick auf Hafen und Strände von Nha Trang, Vietnam
Blick auf Hafen und Strände von Nha Trang, Vietnam

Wir machen uns (nach den nur 2-3 Stunden Schlaf im Bus) auf und suchen uns eine Stärkung, auf dem Markt gibt es Suppe! Anschließend mieten wir uns Fahrräder (ca 1 US$?) und schauen uns gemütlich in der Stadt um.

Die Stadt liegt entlang der Küste (inklusive dem sehenswerten Nha Trang Strand). Sie wird im Norden durch eine Flussmündung und im Süden durch das Meer begrenzt

Als erstes fahren wir etwas nördlich des Cho-Flusses, um uns die Cham-Türme von Po Nagar anzusehen, sie zählen zu den schönsten in Vietnam .

Unserer Meinung nach aber deutlich hinter den beeindruckenden Türmen von Po Klong Garai (siehe weiter unten).

Sie stehen auf einem kleinen Berg und sind leicht zu erreichen. Man kommt so zu den Überresten der Gebetshalle und dem ca. 20m hohen Turm Thap Chinh, Hohe Wellen am Strand von Nha Trang, Vietnamder aus dem 9. Jahrhundert stammt.

Wir fahren danach weiter langsam zum Südende der Stadt, finden aber keinen rechten Zugang zum Meer. Für eine Bootsfahrt zur nahegelegenen Insel Mieu reicht es uns ebenso wenig wie zu einem (wohl) sehr empfehlenswerten Tauch- oder Schnorcheltrip.

Allerdings machen wir es uns am tollen, ca. 6 km langen und sauberen Strand von Nha Trang bequem. Bequem hat man es hier sprichwörtlich.

Jeder Service wird einem am Strand liegend (Liegen kosten allerdings Geld!) dargebracht, von Süßteilen über Getränke bis hin zu Massagen. Wir trauen uns trotz der hohen Wellen ins Wasser... und hätten es fast bereut... aufpassen!

Das Meer ist hier ganz schön schlagfertig!

 

Die Cham-Türme von Türme von Po Klong Garai, Vietnam  Eine weitere Sehenswürdigkeit von Nha Trang ist die in französisch-gotischem Stil erbaute Kathedrale von Nha Trang und der sich auf einem Hügel befindliche Tempel Chua Long Tu mit dem knapp 15 m hohen weißen Buddha.

 Weitere Ziele auf dem Weg nach Dalat sind Phan Thiet und die Dünenstadt von Mui Ne, die wir leider aus Zeitmangel auslassen mussten. Hier soll die gewaltige Dünenlandschaft einen bizarren Kontrast zu der sonst üppigen Natur Zentralvietnams bilden...

Gegenüber von unserem Hotel befindet sich übrigens mit dem Lac Canh das angesagteste Restaurant von Nha Trang. Hier sind Gusstöpfe mit kochenden Leckereien die Spezialität.

Ist zu empfehlen!

Auf der Weiterfahrt nach Dalat wollen wir zunächst einen Stopp in Phan Rang einlegen, um die Cham-Türme von Po Klong Garai sehen zu können.

  Doch - und so ist Tourismus in Vietnam! - der Bus nach Dalat macht genau dort eine ½ Stunde Pause... :-)
 

Das reicht genau, um sich die kleine Anlage anzusehen...

Landschaft im südlichen Vietnam Die Türme von Po Klong Garai (5000 VND) stehen auf einer Anhöhe inmitten einer sonst eher öden und von Kakteen geprägten Landschaft.

Die Anlage stellt jedoch das besterhaltende Beispiel der Cham-Baukunst dar. Die vier aus roten Backsteinen erbauten Türme wurden im 13. Jahrhundert als Hindu-Tempel erbaut.

Das Relief über dem Eingang des Hauptturms stellt einen tanzende sechsarmige Shiva dar.

Wir fahren nach der Besichtigung mit unserem (Touri-Linien-) Bus weiter nach Dalat...



 In Partnerschaft mit dem Reiseportal Vietnam bei reisezielinfo.de und wohinverreisen.de. 


Dalat im Hochland von Vietnam
Vietnam Übersicht
Vietnam Startseite

© 2001 - 2016 by astrosoft.de


Alle Informationen über den Urlaub Vietnam und Kambodscha sowie Routen und Tipps wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Reise in Vietnam und Kambodscha nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.