Reisebericht San Francisco - Nationalflagge der USA

Reisebericht San Francisco und Bay Area
 

 Stadtplan SanFran und  Sehenswürdigkeiten

 

 Sehenswertes in San Francisco


 Reisetipps für San Francisco

 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2016 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

San Francisco - Pier 39, Fishermans Wharf und Alcatraz

Market Street und Civic Center in San Francisco


Reisebericht San Francisco -
Fishermans Wharf, Pier 39 und die Insel Alcatraz ("The Rock")

Am Nordende der Innenstadt befinden sich allerhand Touristenattraktionen direkt am Meer. Die Region nördlich der Chestnut und östlich der Van Ness St. kennt fast jeder in den USA unter dem Namen Fishernam's Wharf.

Die Gegend ist auch wegen der vielen Fischrestaurants mit tollem Blick auf das Hafenviertel berühmt. Es bietet auch viele Unterhaltungsangebote für jung und alt.am Pier 39 in der Fishermans Wharf in San Francisco

In der Fishermans Wharf geben auch viele Pantomimen, Musiker, Clowns und Artisten ihre Künste zum besten. Eine lockere Atmosphäre macht sich breit.

Speziell im Pier 39 wird man in den Möwen am Pier 39 in San FranciscoBann dieser Jahrmarktstimmung mit Essensbuden, Boutiquen, Exklusivläden und Ständen gezogen. Man muss einfach gemütlich durchschlendern und hier und da mal reinsehen und zumindest eine Kleinigkeit trinken.

Nicht umsonst ist der Pier 39 an der Fishermans Wharf die am dritthäufigsten besuchte Touristenattraktion in den USA!

Die heimliche Hauptattraktion des Pier 39 und der Fishermans Wharf sind jedoch die Seelöwen. Diese räkeln sich auf den Stegen des Piers unbeeindruckt von den in der Nähe anlegenden Booten.

Genauso wenig stören sie die Hunderte von Menschen in SF, die sie permanent beobachten und Bilder schießen.

Einige Umsiedlungsaktionen, bei denen die Seelöwen in ein anderes Gebiet gebracht werden sollten waren zum Scheitern verurteilt, die Seelöwen lassen sich diesen bestimmten Platz nicht mehr nehmen. Inzwischen sind sie auch so etwas wie ein Erkennungszeichen an der Fisherman's Wharf geworden...
 

Direkt am Pier 39 sind auch einige spezielleSeelöwen am Pier 39 in San Francisco Touristenattraktionen, so z.B. die relativ neu errichtete Unterwasserwelt. Für meinen Geschmack wird allerdings für die $12 ($10) außer dem begehbaren Unterwassertunnel zu wenig geboten.

Es eignet sich aber dennoch gut, im morgendlichen Nebel etwas zu unternehmen, speziell wenn Kinder dabei sind. Eine weitere Attraktion ist das Cinemax-Kino.

Nebenan ist das Simulationstheater "Turbo Ride" von dem wir allerdings nur das Eingangsschild gesehen haben...

Östlich vom Pier 39, d.h. entlang der kleinerwerdenden ungeraden Piers, gibt es weniger für Touristen interessante Stellen, vielleicht den Levi's Plaza Ecke Sansome und Washington St.

Wen die Strecke trotzdem interessiert, kann vom Pier 1 zum Pier 39 einen Spaziergang machen oder den Bus Nr. 32 nehmen, der diese Route ca. alle 15 Minuten befährt.


 

Westlich des Pier 39 in der Fishermans Wharf befinden sich viele Anlegestellen für Boote. Es werden verschiedene Rundfahrten sowie Hin- und Rückfahren nach Alcatraz, Sausolito, Angel Island die bekannte Fishermans Wharf in San Franciscound Vallejo angeboten. Zwischen dem Pier 41 und 43 befindet sich der Fahrkartenschalter "Blue & Gold Fleet", sie bietet u.a. Tickets und Touren nach Alcatraz an.

Eine Alcatraz-Fahrt inklusive "Audio-Tour" kostet $11 und man sollte sich - wenn möglich - die Karten schon Tage vorher reservieren! Weiteres über Alcatraz weiter unten...

 

Weiter Richtung Westen kommt man am Schalter der "Red & White Fleet" vorbei zum Pier 45. Hier liegt rechter Hand ein gewaltiges U-Boot, das das USS Pampanito Submarine Museum beherbergt.

Für $4 kann man sich das ganze von innen ansehen. Etwas weiter innen liegt an der Ecke Jefferson/Mason St. das Wax Museum, der Eintritt beträgt $  . An der Ecke Jefferson/Taylor St. befindet sich das Believe It Or Not Museum, ein typisch amerikanischer Kuriositätentempel mit allerhand Unglaublichem zum bestaunen und probieren.

  Einer der Höhepunkte ist der Ausgang, ein sich scheinbar drehender Gang, der unseren Gleichgewichtssinn gehörig durcheinanderbringt. Wer sich entschließt die $8 ($6) zu bezahlen, sollte sich die Zeit nehmen und den Gang ein paar mal langsam hin und her zu laufen...
 

 Zwei Straßen weiter befindet sich ein weiteres Museum und Verkaufsgeschäft der besonderen Art, das Coca Cola Museum. das Coca Cola Museum auf der Fishermans Wharf in San FranciscoHier bekommt man alles, was mit der legendären Marke zu tun hat, Six-Packs kleiner Cola-Flaschen bis hin zu limitierten Tabletts mit Seriennummer.

Weiter an Krabbenständen und liegen linker Hand auf der Jefferson St. The Anchorage und The Cannery, zwei unterhaltsame Einkaufszentren. Hier finden sich einige ausgefallene und interessante Geschäfte sowie teilweise abendliche Auftritte lokaler Musiker.

Weiter kommt man an der Endhaltestelle der Powell/Hyde Cable Car Linie vorbei. Rechts liegt nun das Halbrund des San Francisco Maritime National Historical Park, ein zum Freiluftmuseum umfunktioniertes Hafenbecken.
 

Links sieht man nun die riesige Leuchtschrift des Ghiradelli Square, einem weiteren bekannten und interessanten Einkaufszentrum mit vielen Geschäften und Restaurants. Hier gibt es auch die gleichnamige Schokolade, die den Ort die Gefängnisinsel Alcatraz in San Franciscoberühmt gemacht hat.

Weiter westlich geht's vorbei am Maritime Museum zu den Grünflächen des Fort Mason, einer Anlage, die aus der Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs stammt. Weiter in Richtung Golden Gate Bridge geht's zum Stadtteil Marina. Ein Spatziergang bietet sich an, da es sich um ein schönes Wohngebiet am Meer handelt und die Sicht auf die Golden Gate Brücke nord-westlich immer besser wird.

Mehr dazu unter Golden Gate Bridge, Presidio & Sausolito. Doch wieder zurück zur Fahrt nach Alcatraz, "The Rock", jedem bekannt spätestens nach dem gleichnamigen Kinofilm mit Sean Connery und Nicklas Cage. Die Boote gehen - wie gesagt - in der Nähe von Pier 43 ab.

Das ehemalige Gefängnis wird derzeit von ca. einer Million Besuchern im Jahr besucht. Nicht gerade wenig, wenn man bedenkt, dass jeder Einzelne mit dem Boot rüber gebracht werden muss.
 

Wer die Audio-Tour auf die toll gelegene Insel mitmacht bekommt nach einem kurzen Einführungsvideo und einem kleinen Rundgang einen Walkman mit einer Kassette mit einer der verschiedenen Sprachen umgehängt.auf Alcatraz bei San Francisco

Ein Sprecher erzählt die interessante Geschichte der Insel und führt den Zuhörer dabei in den Gefängnisräumen herum. Wenn man sich die vielen anderen Touristen wegdenkt ist das Ganze sehr informativ.

Man erfährt, dass hier auf Alcatraz in den Jahren 1934 bis 1963 die berüchtigtsten Kriminellen Amerikas festgehalten wurden. Unter ihnen auch Al Capone.

Die "Führung" dauert ca. 45 Minuten und anschließend kann man das Gelände auf eigene Faust erkunden und die verschiedenen grandiosen Blicke in alle Richtungen genießen, die Skyline von San Francisco, die Golden Gate Brücke, Sausolito und Angel Island sowie die Oakland Bay Brücke...


In Partnerschaft mit dem Reiseportal Amerika bei reisezielinfo.de.

 

West of Van Ness & Marina, San Fancisco
San Francisco Homepage

© 2001 - 2016 by

 


Alle Informationen für den Urlaub in San Francisco und die Bay Area sowie Routen und Tipps in den USA wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Reise nach San Francisco und der USA nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.