Reisebericht San Francisco - Nationalflagge der USA

Reisebericht San Francisco und Bay Area
 

 Stadtplan SanFran und  Sehenswürdigkeiten

 

 Sehenswertes in San Francisco


 Reisetipps für San Francisco

 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2017 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

San Francisco - die Hauptschlagader Market Street mit Infos und Tipps

Union Square, Nob Hill und Russian Hill in San Francisco


Reisebericht San Francisco -
Market Street & Civic Center von San Francisco

Die Market Street ist zugleich die Hauptschlagader und die südliche Grenze der Innenstadt von San Francisco. Sie verläuft diagonal vom Pier 1 nach Süd-Westen bis hinter die Van Ness St. Fast alle öffentlichen Verkehrsmittel kommen hier vorbei. Oberhalb der Market St. verlaufen zwei Straßenbahnlinien und der Bus.

Unterirdisch verlaufen weitere Straßenbahn- und vier U-Bahn-Linien, die BART (Bay Area Rapid Transport).

Am südlichen Ende der Powell St.Market Street, San Francisco, dort wo sie auf die Market St. trifft ist eine Wendeplattform für Cable Cars. Das Vehikel fährt langsam auf die Drehplattform und wird dann von den beiden Schaffnern einmal um 180° gedreht und auf das andere Gleis gestellt.

Hier stehen auch die meisten mitfahrwilligen Touristen.markante Gebäude an der Market Street, San Francisco, USA Teilweise sind die Schlangen über 50 m lang und die Leute warten über eine halbe Stunde. Wer unbedingt hier zusteigen will...

ein oder zwei Querstraßen nördlich sind bestimmt wieder Personen ausgestiegen, bzw. lässt der Schaffner noch den einen oder anderen auf dem Trittbrett mitfahren...

Interessant ist jeden falls, dass die Cable Cars immer mitten in einer Straßenkreuzung halten um Fahrgäste rauszulassen bzw. mitzunehmen. Aber Vorsicht beim Ein- und Aussteigen, dadurch dass man mitten in der Kreuzung steht sausen auch noch Autos direkt an einem vorbei.

Die Straßenbahnen (MUNI) verbinden Downtown San Francisco hautsächlich mit den Stadtteilen weiter südlich und westlich. Allesamt sind sie auch älteren Baujahrs und passen so richtig in das Bild zusammen mit den Cable Cars. Jede Straßenbahn hat eine eigene US-amerikanische Stadt, die für die Farbenwahl Pate gestanden hat. 
 

Eine Fahrt mit der MUNI-Straßenbahn kostet $1, egal wie weit man fährt. Eine Fahrt mit dem Cable Car $2. Die Busse haben dem Fahrziel angepasste Tarife und die Busfahrer können nicht wechseln, d.h. immer Kleingeld passend bereithaltendie alte Straßenbahn in der Market Street, San Francisco oder eine 1$-Note bezahlen und den Rest spenden.

Bei diesen Preisen amortisieren sich die MUNI-Passports für 1, 3 oder 7 Tage recht bald. Sie kosten $6, $10 und $15 und beinhalten Bus, Straßenbahn und Cable Car. Hochhäuser in der Market St. San Francisco

Tickets für BART muss man in der U-Bahnstation lösen.

Eine Fahrt unter der Bay hindurch nach Oakland kostet mit dem bis zu 130 km/h schnellen BART beispielsweise ca. $2.50.

Genau neben der Endstation der Powell/Market Cable Car Endstation geht eine Rolltreppe eine Etage tiefer. Links geht's hier u.a. zu den Zugängen der unterirdischen Verkehrsmittel. Gleich rechts befindet sich das Cable Car Café. Wir waren hier öfters für ein morgendliches Croissant einen Kaffee oder eine heiße Schokolade. Man kann von hier unter alles wichtige sehen und gut Leute beobachten. Abgesehen davon ist das "Café" (d.h. der Verkaufsstand) ein echtes Cable Car.

Von der Rolltreppe der Powell St. kommend ist gleich im Durchgang nach dem Cable Car Café das SF Visitors Information Center. Wer nicht weiß, welches Verkehrsmittel er zum Zoo nehmen soll, noch nicht alle SF Guides (mit Gutscheinen!) hat, wer einen bestimmten Laden sucht oder sonstige Fragen hat bekommt hier zuverlässig geholfen.


 

Trotz mehreren Reiseführern waren wir mehrmals hier und wussten anschließend immer mehr als vorher. Außerdem gibt es hier auch die Tickets für den MUNI-Passport zu kaufen. An der Ecke Stockton & Market St. befindet sich das Planet Hollywood San Francisco.

Das östliche Ende der Market St. das Civic Center in San Franciscoam Pier 1 beschreiben wir weiter unter Bay Bridge, Oakland und Berkley. Zählt man die Haltestationen der U- und Straßenbahn auf der Market St. von Ost nach West gehend auf kommen "Embarcadero Station", "Montgomery St. Station", "Powell St. Station" und anschließend "Civic Center Station".

Im Dreieck zwischen Market St., Mc Allister St. und Van Ness St. befindet sich das Civic Center. An der Van Ness St. ist die Regierung von San Francisco beheimatet, die City Hall mit ihrem Golddom wurde nach dem Modell der St. Peter's Basilica in Rom erstellt und besitzt eine 92 m hohe Kuppel.

In der näheren Umgebung befinden sich weitere imposante Bauwerke und Plätze wie der Performing Arts Center, das Veteranengebäude, die Symphony Hall, das Civic Auditorium und die Hauptbibliothek.

Was allerdings auffällt ist, dass trotz der wichtigen Gebäude und weitläufigen Plätze hier verstärkt Heimatlose in den Straßen verkehren. Das kommt wohl daher, dass in der Nähe die weniger betuchten Viertel der Stadt befinden, nördlich liegt Tenderloin und süd-westlich, unterhalb der Market St., die 6. Straße, eine weitere Straße, in der man sich nachts besser nicht alleine aufhält...


In Partnerschaft mit dem Reiseportal Sehenswürdigkeiten in Amerika und wohinverreisen.de.



Fisherman's Wharf & Alcatraz, San Francisco
San Francisco Homepage

© 2001 - 2016 by


Alle Informationen für den Urlaub in San Francisco und die Bay Area sowie Routen und Tipps in den USA wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Reise nach San Francisco und der USA nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.