Reisebericht Lofoten und Vesterälen - die Nationalflagge von Norwegen

Reisebericht Lofoten und Vesteralen -
mit Wohnmobil in Norwegen
 

 Landkarte und Sehenswertes


 Vesteralen Inseln in Norwegen


 Lofoten und Reisetipps Norway

 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2016 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Reiseinformationen und Tips zu den Lofoten und Vesteralen Inseln

Reisebericht Norwegen - Unterwegs mit dem Wohnmobil auf den norwegischen Inseln

 Bookmark Reisebericht Lofoten bei Diese Seite zu Google Bookmarks hinzufügen Google Bookmark  

   
 Vorwort zu den Lofoten uns Versterälen in Norwegen

 

Bei früheren Reisen haben wir schon viele Sehenswürdigkeiten in Norwegen besucht. Wir wollen uns dieses Mal für die Vesterälen und Lofoten Zeit nehmen.

Es ist ein Ziel für Romantiker, wie mich, für Menschen, die sich von einer überwältigenden Natur verzaubern lassen möchten, die Einsamkeit, Stille und die Weite mögen.

Mitternachtssonne, Lofoten, Nordnorwegen

Dazu das unwahrscheinlich strahlende Licht der Mitternachtssonne, das die Sonnentage leuchtender macht und die Sommernächte zu einem Fest.

Mitternachtssonne in Nordnorwegen

Wenn in der Nacht die Sonne das Land überschüttet mit zärtlich rosafarbigem Schimmer und Wolken mit einem Silberrand verziert, so daß sie aussehen wie kostbar gerahmte Bilder - In dieser hellen Zeit sind wir nun wieder im hohen Norden unterwegs.  

 

 Wissenswertes über die Lofoten und Vesteralen Inseln vor Norwegen
 


 

Die Vesterälen und die Lofoten gehören zum Bezirk Nordland mit der Hauptstadt Bodo. Die beiden nordnorwegischen Inselgruppen erstrecken sich erstrecken sich ca. 100 bis 300 Kilometer nördlich des Polarkreises über drei Breitengrade. Sie liegen auf dem gleichen nördlichen Breitegrad wie Nord-Alaska, Sibirien oder Mittelgrönland. Ihr dennoch mildes Winter- und kühles Sommerklima verdanken sie dem Golfstrom, der warme Wassermassen von Mexiko bringt. Die Durchschnittstemperatur am Tage im Sommer ist ca. 15 Grad. Es kann aber auch 30 Grad heiß werden. Die Sonne geht im Sommer nicht unter.

Harstad, Vesterälen, Norwegen

Sie ist etwa auf den Lofoten von Ende Mai bis Mitte Juli zu beobachten. Dieses Schauspiel macht jede Nordlandfahrt zu einem nachhaltigen Erlebnis. Dazu stehen 24 Stunden am Tage für Aktivitäten zur Verfügung. Es wird einfach nicht dunkel. Je weiter man nördlicher kommt, desto länger hält diese Zeit an. Im Winter ist es allerdings umgekehrt. Ganz oben wird es kaum mehr Tag. Ab Mitte September ist dann ein weiteres Phänomen des Nordens zu beobachten, das Polarlicht.

   typische Vesterälen-Landschaft, Norwegen 

Die Inseln der Vesterälen und Lofoten sind ausgesprochen zerklüftet und von Fjorden zerschnitten. Auf den meisten der Inseln dominieren schroffe, markante Berggipfel. Daneben wird das Landschaftsbild durch rundgeschliffene Berge, bewaldete Hänge, grüne Weiden, Sandstrände und Moore bestimmt. Wanderungen in teilweise alpiner Hochgebirgslandschaft mit Blicken aufs Meer, sind ein Erlebnis. Die jeweiligen Wandervereine bieten auch geführte Wanderungen an.

Die Vesterälen sind auf dem Landweg auf der E10 zu erreichen. Die Lofoten haben keine Festlandanbindung. Der Fährhafen in Svolvaer hält hier eine zentrale Position. Die Europastraße E10, die erst 1992 eröffnet wurde, durchquert die gesamten Vesterälen und Lofoten bis an das südliche Ende der Lofoten bei "Ä". Knapp neben ihr erheben sich steile, manchmal fast senkrechte grün bewachsene Wände bis in 1000m Höhe.

Hafen in Nusfjord, Lofoten, Norwegen

Die Haupterwerbsquelle auf den Inseln ist seit jeher der Fischfang. Der größte Teil des gefangenen Kabeljaus wird getrocknet und zu Stockfisch verarbeitet. Aber auch der Tourismus und Hotels in Norwegen bringen Devisen.

 Alkoholische Getränke sind in Norwegen teuer. Wein und Spiritousen, außer Leichtbier, werden nur in staatlichen Alkoholläden verkauft. Die norwegischen Bestimmungen, die Alkohol am Steuer betreffen, sind sehr streng. 0,2 Promille sind die Höchstgrenze. In Norwegen, wie in allen skandinavischen Ländern, ist es Vorschrift, auch bei Tag mit Abblendlicht zu fahren.

getrocknete Fische, Lofoten, Norwegen

Auch in Norwegen, wie überall in Skandinavien, gilt noch das Jedermannsrecht, dieses auf Vertrauen und Ehre aufgebaute ungeschriebene Gesetz gestattet jedem, sich an einem Ort in freier Natur aufzuhalten. Menschen, Tiere, Pflanzen und die Natur an sich müssen mit großem Respekt und Sorgfalt behandelt werden. Dies gilt auch für eine Übernachtung in der Natur an Stellen, wo niemand gestört und beeinträchtigt wird, falls das nicht ausdrücklich untersagt ist. Campingplätze an schönen Stellen gibt es reichlich. Für Hüttenferien stehen kleine Holzhütten zum Übernachten bereit.

Langtang Trek - von Langtang nach Kyanjin Gompa Landkarte und Route durch die Lofoten und Versteralen Inseln...

 

 

zurück zum Reisebericht Lofoten und Vesteralen...
© 2005 - 2016 by astrosoft.de in Kooperation mit fotoabc.de, reisezielinfo.de und wohinverreisen.de


Alle Informationen über den Urlaub in Norwegen sowie Routen und Tipps für die Lofoten und Vesterälen Inseln wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Reise zu den norwegischen Inselngruppen der Lofoten und Vesteralen nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.