Reisebericht Paris Nordosten Nordöstlich der Seine in Paris...


Reisebericht Paris -
Nordwestlich der Seine befindet sich u.a die
Champs Elysées und am
 Place Charles-de-Gaulle der Triumpfbogen (Arc de Triomphe)...
 

 

Wie beginnen den zweiten Teil des Spazierganges durch Paris bei der Pariser Oper nördlich des Jardin des Tuileries.die klassizistische Kirche La Madelaine Geht man nun die BD Haussmann weiter Richtung Westen gelangt man zum Place St-Augustin und, etwas nördlich, der auffallenden Kirche St-Augustin.

 

Über den diagonal wieder Richtung Tuileries verlaufenden Boulevard Malesherbes kommt man nun zum Place de la Madeleine mit der im Volksmund nur "La Madelaine" genannten klassizistischen Kirche.

 

Ein imposantes Bauwerk von immer hin 108 m Länge. Durch die 54 korinthischen Säulen wirkt sie äußerlich wie ein griechisches Bauwerk.

 

am Place de la Concorde, Paris
am Place de la Concorde, Paris

 

Verlässt die Kirche nun Richtung Süden und gelangt man über die vornehme Einkaufsstraße Rue Royale letztlich zum bekanntesten Pariser Platz, dem weiten Place de la Concorde.

Er gilt als eine der schönsten Platzanlagen der Welt. Die Mitte des Platzes schmückt ein 22 m hoher Obelisk, der ein Geschenk eines ägyptischen Königs an Frankreich war. Hier wurde auch die große Siegesfeier der franz.

Nationalmannschaft anlässlich der gewonnenen Fußball-WM in entsprechendem Stil gefeiert. Ein 22 m hoher Obelisk und mehrere Brunnen sowie grazile Laternen schmücken den Platz.

Geht man nun weiter westlich befindet sich südlich des Champs Elysées der Petit Palais und der Grand Palais, die zur Weltausstellung 1900 erbaut wurden. Im Grand Palais heute bedeutende Kunstausstellungen gezeigt.

Im Westflügel des Bauwerkes ist ein naturwissenschaftliches Museum, das zum praktischen Erkunden einlädt, der sog. "Palast der Entdeckung" (Palais de la Découverte), untergebracht. 

 

Geht man nun wieder Richtung Champs Elysées kommt man zum Rond-Point des Chams Elysées. Hier ist dann auch die Grünanlage zu Ende, die zwischen dem Place de la Concorde, den Grand Palais und dem Kreisverkehr die französische Prachtstraße umsäumt.Strassencafees an der Champs, Paris

Nun sollte man sich jedoch gemütlich auf den Champs Elysées begeben und anfangs die Allee und später die vielen noblen Geschäfte und Cafés genießen. Hier hat man sich nun nach dem langen Spaziergang eine Ruhepause verdient.

Bemerkenswert ist an dieser "schönsten Avenue der Welt", dass die Häuser beider Straßenseiten ca. 80 m auseinanderliegen. Die Champs Elysées besteht aus zwei vierspurigen Strassen und jeweils 15 m Spazierweg auf beiden Seiten der Strasse.

Nördlich der Mitte zwischen der Kirche St. Augustin und dem Arc de Triomphe befindet sich der Parc Monceau. Dieser im 19. Jahrhundert gestaltete Park bekommt seine romantische Note durch viele auf dem Gelände aufgestellten Skulpturen und Ruinen.

 

Das nächste Ziel hat man schon seit einiger Zeit im Auge. Die Champs Elysées führt direkt zum riesigen Kreisverkehr am Place Charles-de-Gaulle, der sich 6-spurig um den Triumphbogen (Arc de Triomphe) zieht. Insgesamt 12 Straßen treffen sich an diesem gigantischen Kreisder Triumpfbogen in Parisverkehr.

Der Triumphbogen wurde den siegreichen Armeen der französischen Revoltion gewidmet und ist selbst nur durch eine Unterführung zu erreichen.

Für Fr 40.-- besteht die Möglichkeit auf die Aussichtsebene des 50m hohen Bauwerkes hochzusteigen.

Ein herrlicher Ausblick auf die Champs Elysées und - in die andere Richtung - die neue "Stadt" La Défense ist einem bei schönem Wetter sicher.

Wer noch nicht genug hat, kann sich nun mit der Métro in das weiter westlich gelegene neue Verwaltungszentrum La Défense aufmachen. Die Bürostadt liegt genau in Fortsetzung der Linie Place de la Concorde und Arc de Triomphe weiter im Westen.

Im futuristisch anmutenden Geschäftsviertel ist u.a. der gewaltige 110 m hohe La Grade Arche zu bewundern. Bis ins Jahr 2005 sollen die Büroflächen von heute über 2 Mio. qm Bürofläche verdoppelt werden.

Über die Venue Kleber kommt man dann vom Arc de Triomphe südlich zu Trocadero und dem Palais Chaillot. Das Palais steht auf einer kleinen Anhöhe gegenüber des Eiffelturm auf der anderen Seite der Seine. Es beinhaltet u.a. das Marinemuseum (Musée de la Marine), das die Geschichte der französischen Handels- und Kriegsmarine mit Bildern und Modellen entsprechender Schiffe und U-Boote erzählt.

Ebenfalls im Westflügel des Palais befindet sich das Museeum für Völkerkunde (Musée de l'Homme). Man findet hier u.a. prähistorische Funde, Skulpturen, Fresken bis hin zur Kunst der Mayas und Azteken. Weitere Ausstellungen sind das Musée des Monuments Franšais und ein liebevoll zusammengestelltes Kinomuseeum (Musée du Ciméma).

Der Süden von Paris Südlich der Seine in Paris...

Paris Homepage
© by astrosoft.de