Vorwort Reisebericht La Palma -
La Isla Bonita der kanarischen Inseln...

 

La Palma ist anders!

Anders als die großen Nachbarn Teneriffa, Gran Canaria und Fuerteventura.
 

Sie ist wesentlich kleiner, als die bekannten Kanareninseln, liegt am weitesten draußen im Meer, genießt den meisten Niederschlag des gesamten kanarischen Archipels und nennt nur wenige kleine Strandbuchten ihr eigen.

Trotzdem gilt La Palma als "La Isla Bonita", als die schönste der kanarischen Inseln. Dies ist kein Widerspruch.
Zumindest nicht für Naturliebhaber, die sich  gerne in der frischen Luft bewegen.

Die ca. 730 km2 große Insel La Palma besticht vor allem durch ihren kontrastreichen Charakter, Pflanzen am Wegesrand beim Wandern auf La Palma ihre Wanderwege auf La Palma, Kanaren markanten Bergformationen, tiefe Schluchten, ihr eigenes Wetter, die liebenswürdige Bevölkerung sowie die üppige und immer grüne Natur. 

 Allein ca. 70 Pflanzenarten sind Lokalendemiten, also Pflanzen, die einzig auf La Palma heimisch sind!

Einzigartig ist auch die Caldera de Taburiente, einer der größten Erosionskrater der Welt, der auf La Palma aus einem eingestürzten Vulkankegel entstanden ist.

Eine der Erhebungen am ihrem Rand - der Roque de los Muchachos - ist mit 2426 Meter Höhe immerhin der zweithöchste Berg der Kanaren - nach dem Teide natürlich.

Das Klima - durchschnittlich 21°C als Tagesminimaltemperatur -  tut sein übriges, um die Insel als Ganzjahreserholungsgebiet wärmstens zu empfehlen. 
 

So ist es kein Wunder, dass inzwischen mehr als 100.000 Besucher pro Jahr La Palma vor allem zum Wandern besuchen.

Man hat aus den Bettenbunkern der Nachbarinseln der Kanaren gelernt und will die derzeitigen großen Tourismusanlagen in Puerto Naos und Concajos nur noch wenig vergrößern.

Somit kann die "Isla Bonita" hoffentlich ihren ländlichen Charme und die unverdorbene Natur auf immer bewahren und auch noch in vielen Jahren ein tolles Erholungsziel bleiben! 
 

Wie komme ich auf die Kanaren oder nach La Palma? 

Preiswerte Angebote für die Kanaren, insbesondere Teneriffa, Grand Canaria, Lanzarote und Fuerteventura ein Drachenbaum auf La Palma, kanarische Inselnfinden sich im Internet. Empfehlenswert ist u.a. booking.com, wo sofort die Verfügbarkeit geprüft und auch risikolos gebucht werden kann. 

 Alternativ sollte man sich mal im Reisebüro beraten lassen, welcher Anbieter günstige Kombi-Angebote für ein Häuschen inkl. Mietwagen offeriert auf La Palma. 

Wer vorher etwas Spanisch lernen möchte, findet im Internet interessante Sprachschulen.
 

 

Hier einige Sehenswürdigkeiten der Insel La Palma:

die Caldera de Taburiente, La Palma, Kanaren

Caldera de Taburiente - riesiger Errosionskrater, ideales Ziel für Wanderungen

der Roque de los Muchachos, La Palma, Kanaren

Roque de los Muchachos - schöner Aussichtsberg, mit 2426 Meter Höhe der zweithöchste Berg der Kanaren, mehrere schöne Wanderungen führen dorthin, siehe Rother Wanderführer La Palma

Aussicht vom Mirador El Time, La Palma, Kanaren

Mirador El Time - schöner Aussichtspunkt über die Südwesthälfte der Insel

der Vulkan Teneguía auf la Palma, Kanaren

San Antonio und Teneguía - sehenswerte Vulkankrater im Süden der Insel

im Barranco del Aqua, La Palma, Kanaren

Barranco del Aqua - tiefe Schlucht bei Los Tilos, die zu einer kurzen aber sehr beeindruckenden Wanderung einlädt, siehe Rother Wanderführer La Palma

ein Wanderweg bei Los Tilos, La Palma, Kanaren

Los Tilos- Lorbeerwald der westlich von Los Sauces

Kiefern beim Picknickplatz El Pilar, La Palma, Kanaren

El Pilar - Picknickplatz im mittleren Süden der Insel, auch Startpunkt vieler Wanderungen, siehe Rother Wanderführer La Palma

auf der Ruta de los Vulcánes auf La Palma, Kanaren

La Ruta de los Vulcánes - die Paradewanderung über die Vulkangipfel der Inselsüdhälfte, siehe u.a. im Rother Wanderführer La Palma

Häuser bei San Andres in Nordosten von La Palma, Kanaren

San Andrés - typisches, aber schon recht touristisches Dorf an der Nordostküste der Insel

das Städtchen Tazacorte, La Palma, Kanaren

Tazacorte- schönes ruhiges und typisches Örtchen im Westen der Insel

das kleine Dorf El Tablado im Norden von La Palma, Kanaren

El Tablado - kleines idyllisches Bergdorf im Norden der Insel

die Altstadt von Santa Cruz, La Palma, Kanaren

Santa Cruz de La Palma - die quirrlige Hauptstadt von La Palma

Cafés unter alten Bäumen in Los Llanos, La Palma, Kanaren

Los Llanos und El Paso - die "Westhauptstadt", die Städte gehen ineinander über und bilder das "Gegengewicht" zur Hauptstadt Santa Cruz auf der Ostseite des Bergkamms

der Badeort Puerto Naos auf La Palma, Kanaren

Puerto Naos - Touristenhochburg im Westen der Insel, einer der beiden Orte an denen etwas "los" ist

Los Cancajos an der Ostküste von La Palma, Kanaren

Concajos - Touristenhochburg im Osten der Insel, der andere Ort an dem etwas "los" ist

 

 

Nun zu unserer Reise nach La Palma.

Unser Aufenthalt sollte sich ums Bergwandern und entspannen drehen. So haben wir uns zwei Reiseführer und eine La Palma Karte gekauft. In den Führern haben wir Routen vor- und aussortiert. Unter dem Strich blieben so 10 interessante Touren übrig, von denen wir die meisten machen wollten.

Günstige Last Minute Angebote gibt es zu jeder Jahreszeit, es lohnt sich also immer mal nachzuschauen!

Hier startet unser Reisebericht La Palma mit dem Norden der Insel La Palma

 

Tipps für den Kauf von Reiseführern für den Urlaub auf der kanarischen Insel La Palma:

MARCO POLO Reiseführer La Palma: Reisen mit Insider-Tipps.

La Palma: Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen. 71 Touren mit GPS-Tracks.

La Palma Reiseführer Michael Müller Verlag: Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps

Reise Know-How Reiseführer La Palma mit 20 Wanderungen und Karte zum Herausnehmen: mit den 20 schönsten Wanderungen.

DuMont Reise-Taschenbuch La Palma: Reiseführer plus Reisekarte. Mit individuellen Autorentipps und vielen Touren.

La Palma, Wanderkarte 1:30.000, GPS-tauglich, Wanderrouten, Radrouten (freytag & berndt Wander-Rad-Freizeitkarten)


Hier also unsere Erlebnisse, Erfahrungen und Bilder...
Viel Spaß bei unseren Touren auf der Isla Bonita La Palma unter den Kanarischen Inseln!!!


Viel Spaß bei unseren Fahrten und Wanderungen!

In Partnerschaft mit dem Reiseportal Spanien, Kanaren und Balearen bei reisezielinfo.de

 

Weitere Inseln zum Wandern

ähnliche Wanderziele wie La Palma gibt es nur wenige. Wir waren im Herbst 2001 zum Wandern auf El Hierro, was uns auch sehr gut gefallen hat. Die Insel einiges kleiner aber landschaftlich auch interessant. Vor allem sind dort sehr viel weniger Touristen, es gibt Tage, an denen sieht man kaum welche. El Hierro ist somit das richtige für Naturliebhaber, die gerne entspannen  und wandern möchtenr.
Hier geht's zum Reisebericht El Hierro mit vielen Infos, Bildern und Wanderungen...

 reisezielinfo.de - Fakten und Sehenswürdigkeiten über die Kanarischen Inseln 

Auch auf Teneriffa oder Madeira kann man gut wandern. Die Inseln sind vergleichsweise groß und vielseitig. Dort ist außer Wandern auch das Baden oder Sightseeing möglich.
Ein Geheimtipp für Natur, Baden, Wandern und Trekking ist das ca. 800 km vor der Küste von Madagaskar gelegene Réunion, wo wir unseren Wanderurlaub im Herbst 2002 verbrachten.
Hier geht's zum Reisebericht Réunion mit vielen Infos, Tipps und Wanderungen...

Landkarte La Palma...
La Palma Homepage...

© by astrosoft.de