Sarawak, das unbekannte Abenteuer in Borneo, Malaysia

Landkarte Sarawak und Sabah, Vorwort und Hinflug

Gast-Reisebericht über Malaysia von Philipp Nick
(Juli 2002)

 

Sarawak Borneo,
der Name weckt Assoziationen. Ich denke an Kopfjäger, Regenwald, James Brooke der weiße Rajah. Aber Borneo ist mehr. Die drittgrößte Insel der Welt (nach Grönland und Neuguinea), gliedert sich in drei Teile. Drei Viertel der Insel, nämlich Kalimantan, bilden einen Teil der Republik Indonesien. Der nördliche und nordwestliche Teil der Insel, gehört mit den Gliedstaaten Sarawak und Sabah zu einem Grossteil zu Malaysia und zu einem kleinen Teil zum Sultanat Brunei, wie auf der Landkarte Sabah und Sarawak auf Borneo zu sehen ist.

Sarawak ist ein Land mit üppigem Regenwald und von vielen Flüssen durchzogen, die oft den einzigen Zugang ins Landesinnere gewähren. Hier findet sich der weltweit (noch) größte, primäre Regenwald sowie der Nationalpark Batang Ai wo die Volksgruppe der Iban lebt. Die Iban sind ein Stamm der Dayak, welches die Sammelbezeichnung für die indigene Bevölkerung Borneos ist.

Da Nutzholz einer der wichtigsten Exportartikel ist, Landkarte Borneo Sarawak und Sabah, Malaysiawerden auf Borneo seit langer Zeit, riesige Waldflächen gerodet. Die Regierung hat unterdessen wohl erkannt, dass mit dem Verschwinden der Regenwälder, längerfristig auch die Touristen ausbleiben. So wurden in letzter Zeit allein in Sarawak, zwölf Nationalparks gegründet, in denen nicht abgeholzt werden darf.

Unsere Reise startet in Zürich. Die Boing 777 der Malaysia Airline hebt schwerfällig ab. Zwölf Stunden Nonstopflug bis nach Kuala Lumpur sind angesagt. Dank Dr. Mario von der Nintendo Spielkonsole und einigen Spielfilmen, überstehe ich die erste Etappe der Reise, sogar als Raucher einigermaßen locker.

Natürlich mussten die Luftturbulenzen genau dann zum ersten Mal auftreten, als ich mir einen Schluck Wein aus dem Plastikbecher genehmigen wollte. Meine bis zu diesem Zeitpunkt makellos weiße Hose, wechselte in der Lendengegend zu Bordeauxrot.
Um Mitternacht (Ortszeit), endlich landen in KL. Eine Zigarette! Aber der Flughafen ist rauchfreie Zone. Oder doch nicht ganz. Ein kleiner, spartanisch eingerichteter Raum steht für die Süchtigen zur Verfügung. Ist aber relativ schwierig zu finden! Das Raucherzimmer ist brechend voll, die Lüftung kämpft scheinbar vergeblich gegen die Rauchschwaden an. Ich brauche gar nicht erst eine Zigarette anzuzünden, zwei tiefe Atemzüge und der Nikotinhaushalt ist geregelt.


 

In unserer Reise-Datenbank befinden sich aktuell weltweit 205 Sehenswürdigkeiten mit genauen GPS-Koordinaten.

Erst auf dem Rückflug sollte ich entdecken, dass auf der oberen Etage, beim thailändischen Restaurant Sawadee, eine Bar angegliedert ist, in der das Rauchen erlaubt ist. Jede teergewohnte Lunge weiss das zu schätzen.
Viel Zeit bleibt allerdings nicht, der Anschlussflug nach Kuching, der Hauptstadt der Provinz Sarawak, ist schon wenig später. Per Transitrail geht's in die nationale Abflughalle, wo die vorgängig im Flugzeug ausgefüllten Zollpapiere abgestempelt werden. Der Flug ist ruhig, es darf einmal mehr gegessen werden.

Malaysia bei reisezielinfo.de

Die Zeitverschiebung macht es nicht einfacher, was genau ist jetzt Morgen-, Mittag- oder Abendessen? Nach knapp zwei Stunden ist das nächste Etappenziel erreicht. Einmal mehr müssen Zoll- und Einreiseformulare ausgefüllt werden, die dann der Zollbeamte pedantisch kontrolliert und schließlich wortlos abstempelt.

 Preiswerte Flüge nach Malaysia, insbesondere Kuala Lumpur finden sich im Internet. Empfehlenswert ist u.a. flugbuchung.com, wo sofort die Verfügbarkeit geprüft und auch risikolos gebucht werden

 

Empfehlendwerte Reiseführer für den Urlaub in Borneo Sarawak in Malaysia:
 

 

aber nun gehts los mit Borneo Sarawak...

Kuching in Malaysia... 

 

Borneo...

© by astrosoft.de