Nationalflagge Italien mit Südtirol

 Urlaub in Venedig - Reisebericht über die Lagungenstadt in Italien
 

 Landkarte und Highlights

 

 Sehenswertes in Venedig


 Reisetipps Venedig und Italien

 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2017 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Venedig vom Markusplatz zum Markusdom

Reisebericht Venedig - Sehenswürdigkeiten, Bilder und Infos zu Venedig in Italien

 
  Der Markusplatz und der Markusdom
 

Nun stehen wir am weltberühmten Markusplatz und unser Herz schlägt höher.

 

Es ist früh am Morgen (ca. 8 Uhr) und der Platz noch verschlafen und schön. Selbst nur wenige Tauben finden sich ein. Doch das ändert sich zusehens.

Venedig, Markusplatz

Mit den Menschen kommen auch die vielen Tauben. Der Markusplatz ist der meistbesuchte Platz Venedigs. Napoleon nannte ihn "den schönsten Salon Europas".

Von den Venezianern meist nur "la Piazza" genannt, ist er einer der schönsten Plätze der Welt.

Venedig, Markusplatz

Das Herzstück Venedigs ist traditionell Schauplatz vieler Feste, Staatsakte und Konzerte. Marco ist auch der Name des Stadtteils rund um den Markusplatz. Die Piazza San Marco ist von Arkaden umgeben. Unter den Arkaden befinden sich heute Geschäfte und zwei berühmte Cafes.

Venedig, Markusplatz

Langsam laufen wir weiter und die Blicke schweifen umher. Der Markusplatz füllt sich mit immer mehr Menschen, mehr Tauben und einigen kleinen Ständen mit Souvenier- und Kunstgegenständen. Von der großartigen Kulisse sind wir begeistert. Kinder vertreiben sich die Zeit mit den Tauben. Man muß stehen und schauen!

Venedig, Markusplatz

Die Ostseite des Platzes beherrscht der Markusdom. Er wurde unter dem Dogen Domenico Contarini (1043 bis 1070) begonnen.  Die gesamte Bauphase ging vom 9. bis zum 19. Jahrhundert. Die Architektur und der Bauschmuck muten eher orientalisch als europäisch an. Die Kirche ist ein Beispiel für die Verschmelzung östlicher und westlicher Kunst. 

Venedig, Markusdom

Die Basilika di San Marco mit ihren 5 byzantinischen Kuppeln hat herausragende Bedeutung als Grabkirche des Evangelisten Markus, Staatskirche und Kirche der Dogen. 2463 Säulen tragen den Dom, der erst 1807 von der Kirche zur Kathedrale erhoben wurde. 

Venedig, vom Campanile di San Marco

4240 Quadratmeter goldgrundige Mosaiken, die die gesamte Gewölbezone bedecken sind äußerst sehenswert. Sie bestimmen in ehrfurchtgebietender Atmosphäre den Raumeindruck wesentlich. Das goldene Altarbild "Pala d Òro" ist einzigartig auf der Welt.

Venedig, Markusdom

Die prachtvolle Innenausstattung mit reichem Fassadenschmuck und wertvollen byzantinischen Mosaiken kann man besichtigen. Doch der Besucherandrang ist sehr groß. - Die Warteschlange vor dem Eingang war uns zu lang.


Venedig, das Zentrum Teil 3 (Campanile di San Marco, Uhrturm)  weiter zu Der Uhrturm Campanile di San Marco in Venedig 
 

 
 Reisebericht Venedig
 © 2007 - 2016 by astrosoft.de in Kooperation mit fotoabc.de, reisezielinfo.de und wohinverreisen.de


Alle Informationen über den Urlaub in Venedig sowie Sehenswürdigkeiten und Tipps für Venedig wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Reise nach Venedig nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.