die Nationalflagge von Kanada und Toronto

 Reisebericht Toronto und Niagarafälle in Kanada
 

 Karte und  Sehenswürdigkeiten

 

 Eine Woche Toronto und
  Niagarafälle in Kanada


 Reisetipps für Kanada
  • Reiseführer und Buchtipps Toronto und Kanada

 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2017 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Toronto - Stadtplan Toronto sowie Landkarte und Übersicht der Region

Reisebericht Toronto - Sehenswürdigkeiten und Infos zu Toronto und den Niagarafällen in Kanada

 
  Statdtplan Toronto sowie Landkarte und Übersicht Niagarafälle
 

Sehenswürdigkeiten, Stadtplan Toronto und Landkarte Niagarafälle

Diese Stadtplan Toronto dient als Übersicht und ist interaktiv. Sie können die Karte mit der Maus in alle Richtungen ziehen, um den Ausschnitt zu verändern. Der Zoom-Faktor wird auf dem Stadtplan Toronto und der Landkarte oben links über das "+" und "-" in der Skala verändert. Das "+" bedeutet eine Stufe weiter hineinzoomen, das "-" zeigt entsprechend mehr Gebiet.

 Wie kamen wir eigentlich auf die Idee, eine Woche nach Toronto am Ontariosee zu fliegen?

Ganz einfach: Eva und ich (Katja) wollten eine ehemalige Kollegin besuchen, die es beruflich für ein paar Jahre nach Toronto verschlagen hat. Hauptziel war es natürlich, Anke wiederzusehen. Aber bei der Gelegenheit wollten wir auch soviel wie möglich von Stadt um Umland sehen. Und ich würde sagen, wir haben in der einen Woche die wichtigsten Sehenswürdigkeiten gesehen, aber trotzdem genug Zeit gehabt, einfach ein bisschen ziellos zu bummeln, haben viele Fotos gemacht und diverse Kaffee-Stops in einem der vielen Starbucks-Cafes eingelegt (sehr zu empfehlen, wenn man mal wieder einen "ordentlichen" Kaffee trinken will!).

 Ein Hotel in Toronto brauchten wir nicht, denn Anke brachte uns in ihrem Appartment unter. Eine bessere Bleibe hätten wir nicht finden können, denn von ihrer Wohnung im 14. OG eines der Hochhäuser im westlich gelegenen Ortsteil Etobicoke hatten wir einen tollen Blick auf den Ontariosee und die eindrucksvolle Skyline von Toronto. Die Straßenbahn in die City fuhr quasi vor der Haustüre ab und das Naturschutzgebiet Humber Bay Park war in fünf Minuten Fußmarsch-Entfernung. Ein Sonnenaufgang über der Skyline von Toronto ließ uns jeden Morgen voller Energie aus dem Bett hüpfen und Pläne für den Tag schmieden
(okay - ein bißchen an dem frühen Aufstehen war auch das Jetlag schuld) ;-)

 Sonnenaufgang über der Skyline von Toronto, Kanada

Bevor es zu einem detaillierten Bericht der einzelnen Tage geht, hier eine kurze Übersicht - inkl. Landkarte zu den Niagarafällen - was wir in der einen Woche Toronto so angestellt haben:

Tag 1:

Sturm, Kälte und Regen. Deshalb haben wir uns einen Tag Shopping in Toronto verordnet. Fällt aber auch nicht schwer bei dem reichhaltigen Angebot. Sehr zu empfehlen ist die Markthalle des St. Lawrence Market!

Tag 2:

Das Wetter ist minimal besser und Anke muß nicht arbeiten. Wir besuchen gemeinsam die Niagarafälle auf der Niagara-Halbinsel, schauen uns noch das altertümliche Städtchen Niagara on the Lake an und fahren durch die kanadische Weinstraße zurück.

Landkarte (map) Niagarafälle (niagara falls) in Satellitenansicht:

Tag 3:

Strahlender Sonnenschein und 3 Grad. Wir erkunden Downtown Toronto, angefangen mit der Aussicht vom CN Tower. Dann Toronto zu Fuß vom Ufer des Ontariosees über das Eaton Center (Queen Street) in den Norden bis hoch zur Universität, gefolgt von einem Abstecher nach Chinatown.

Tag 4:

Helloween! Wir sind abends bei einer Deutschen zum Essen eingeladen und sehen, wie in Kanada Helloween gefeiert wird. Vorher erkunden wir das Naturschutzgebiet Humber Bay Park am westlichen Ufer des Ontariosees und bekommen eine Führung in Ankes Firma (hiervon gibt's leider keine Fotos).

Tag 5:

Immer noch tolles Wetter - kalt und sonnig! Wir fahren mit der Straßenbahn die Queen Street quer durch Toronto ans östliche Ende zu den Stränden, bummeln dann einen Teil der Queen Street zurück. Weiter geht's zum Old Mills Distrikt, einem ehemaligen Distilleriegelände, das jetzt in Geschäfte, Kunstgalerien und Restaurants umfunktioniert wurde. Tolle Atmosphäre! Abschließend der Bummel die Habour Front (Hafengelände) entlang bis zum Queen's Quay Terminal, von dem die Fähren zu den Inseln von Toronto übersetzen.

Tag 6:

Das Wetter hält, aber es ist bitterkalt. Heute steht der nördliche Teil der Stadt auf dem Plan: Bloor-Yorkville, die Haupt-Shoppingmeile von Toronto mit Designerläden, Coffeeshops und vielem mehr. Hier gibt's auch die besten Museen, aber auf die verzichten wir mangels Zeit bei diesem Toronto-Besuch...

Tag 7:

Ja, das war's leider schon wieder. Um 17 Uhr geht der Rückflug, so dass wir den restlichen Tag noch "verbummeln". Ein Spaziergang im Humber Bay Park, ein paar Souvenirs aus dem Supermarkt - dann heißt es schon wieder Abschied nehmen.

 chronologisch gehts nach Sehenswürdigkeiten, Landkarte und Stadtplan nun
 weiter mit dem ersten Tag und Shopping in Toronto... 

 
 zurück zur Startseite Toronto in Kanada
 © 2006 - 2013 by Reiseberichte und Reisetipps für Individualreisende


Alle Informationen über Reise und Urlaub in Toronto sowie Routen und Tipps für den Urlaub an den Niagarafälle in Kanada und USA wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten in Toronto, am Ontariosee und in Kanada nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.