Flagge von Tansania

Reisebericht Urlaub und Safari in Tansania
 

 Landkarte und Highlights

 

 Tansania Reisebericht


 Reisetipps für Urlaub und Safari
  • Reisetipps Tansania
  • Reiseführer Tanzania

 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2016 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Reisebericht Tansania - Arusha der Startpunkt für Safaris in Tansania

Reisebericht Tansania - Reisetipps für die Safari in den Nationalparks im Norden von Tansania

 
 Arusha im Norden von Tansania ist Startpunkt für viele Safaris in die Nationalparks von Tansania
 

Wer von Deutschland nach Tansania fliegt, hat eines von drei Zielen. Der größte Flughafen befindet sich in der größten Stadt von Tansania in Dar es Salaam. Die beiden weiteren internationalen Fluhäfen sind der Kilimanjaro Airport zwischen Moshi und Arusha sowie der kleine Inselflughafen auf Sansibar.

Erfreulich aus deutscher Sicht ist, dass Condor direkt die beiden letztgenannten Flughäfen ansteuert. Und so bietet sich für uns der Hinflug nach Arusha und der Rückflug von Sansibar an. Kann man doch so nach der anstrengenden Safari noch eine Woche Sonne und Strand auf Sansibar tanken.

Weg in unserem Hotels Jakaranda in Arusha
 Weg in unserem Hotels Jakaranda in Arusha

Nach knapp 8 Stunden Flugzeit kommen wir am Morgen des 9.9.2009 am Kilimanjaro Airport an und werden sogleich abgeholt. Ausnahmsweise leisten wir uns dies und buchen die Abholung von Deutschland. Nach einer guten Stunde kommen wir in unserem schönen Hotel Jakaranda an. Wir können uns drei Zimmer ansehen und finden schliesslich eine sehr ruhige und schöne Unterkunft eingebettet in den schönen Garten des Hotels.

Wir ruhen uns 2-3 Stunden aus und machen dann einen ersten Spaziergang durch die vergleichsweise touristische Stadt Arusha. Wir laufen die Old Moshi Rd entlang zum Clocktower und wechseln erst mal mitgebrachte USD in Tansanische Schillig (TSH). Der Kurs ist ca. 1 USD ~ 1350 TSH bzw. 1 EUR ~ 1850 TSH.

Kleinbusse auf den Straßen von Arusha
 Kleinbusse auf den Straßen von Arusha

Nördlich vom Clocktower befinden sich die meisten Safari-Touranbieter. Hier in der India und Goliondoi Rd kann man kleine Ausflüge, eine Besteigung des Kilimanjaro oder große Safari Touren buchen. Wir hatten überlegt ggf. den nächsten Tag im nahen Arusha Nationalpark zu verbringen.

Nachdem wir 2-3 Touranbieter in Arusha aufgesucht haben, buchen wir schliesslich einen Eintagestrip zum Arusha Nationalpark für USD 110.-- pro Person bei Bobby Tours. Durchaus zu empfehlen.

Wir kaufen noch zwei Wasser im Supermarkt und gönnen uns dann im Bamboo Café einen Nachmittags-Snack. Es gibt eine Tagessuppe, ein Garlic Bread und ein Vegetarian Curry für insgesamt 10.500 TSH.

Mittagsschlaf in den Straßen von Arusha
Mittagsschlaf in den Straßen von Arusha

Danach geht es nach dem anstrengenden Tag wieder zurück ins Hotel. Wir machen uns frisch und geniessen bis zum Sonnenuntergang noch den schönen hotel-eigenen Park, bevor wir dann im Hotelrestaurant zu Abend essen. Es gibt Fisch und ein leckeres Gemüsegericht. Danach schlafen wir gut...

Am nächsten Tag geht es nach einem frühen Frühstück um 7.30 mit Bobby Tours los in den Arusha Nationalpark...

Einen weiteren Tag in Arusha verbringen wir danach wieder am 11.09. Nach einem gemütlichen Frühstück gehen wir nochmals in die Stadt. Spätestens ab dem Clocktower wird man von mehr oder minder gut Englisch sprechenden Einheimischen begleitet, die einem entweder allerhand Krimskrams verkaufen möchten oder sich als Stadtführer nützlich machen möchten.

Auf dem Markt in Arusha in Tansania
Auf dem Markt in Arusha in Tansania

Wir lassen uns auf das eine oder andere Gespräch ein und beteuern mehrmals, dass wir kein zweites Armband benötigen und auch schon eine Safari Tour gebucht haben. Nett und informativ schliesst sich Eric uns an. Er führt uns durch den einheimischen Markt. Da er alle hier kennt bietet er uns großzügig an, dass wir überall Fotos machen können. Das machen wir auch.

Das Angebot auf dem einheimischen Markt in Arusha
Das Angebot auf dem einheimischen Markt in Arusha

Er erklärt uns einiges über die Stadt und die Leute hier. Er meint auch, dass in 2009 deutlich weniger Touristen in Arusha sind, vielleicht läge das an der Wirtschaftskrise...

Nach den fast 6 Stunden Stadtrundgang über die Sokoine Rd und den Zentralmarkt und wieder zurück zum Clocktower laden wir Eric noch zu einer Cola in das touristische Via Via Café in der Boma ein. Wir geben ihm ein Trinkgeld und lernen zusammen Vokabeln. Wir lernen unsere ersten Worte auf Kisuaheli und er etwas Englisch und Deutsch von uns. Wir sind positiv von Tansania und Arusha überrascht...

Arusha Nationalpark  weiter mit: Arusha Nationalpark 
 

 
 Kommentare zu unserer Webseite Reisebericht Safari in Tansania sind erwünscht!

 Startseite Reisebericht Tansania
 © 2010 - 2016 by Reiseberichte weltweit


Alle Informationen über den Urlaub und Safari in Tansania sowie Sehenswürdigkeiten und Tipps für die Serengeti, Ngorongoro und andere Nationalparks wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Safaris, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Reise nach Tansania nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.