Flagge der Seychellen

Reisebericht Traumurlaub Seychellen
 

 Landkarte und Highlights

 

 Sehenswertes Inseln der Seychellen

 Reisetipps für die
  Inseln der Seychellen
  • Hotels auf den Seychellen

Hotel in Sevilla
Hilton Labriz Seychelles

 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2016 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

La Digue Reisebericht - Traumstrände und Sehenswürdigkeiten...

Rundreise Seychellen - Reisetipps, Bilder und GPS-Koordinaten für die Seychellen Insel La Digue

 
  Anreise und erste Eindrücke von La Digue
 

Wie schon erwähnt geschieht die Anreise auf die 4x6 Kilometer kleine Insel La Digue über die Nachbarinsel Praslin und über die Hauptinsel Mahé. Der dortige internationale Flughafen ist für Touristen das Tor zum Inselparadies der Seychellen...

Das Gerücht man würde mit einem Ochsenkarren vor Ort vom Bootssteg von La Digue abgeholt stimmte zumindest für uns nicht. Eines der wenigen auf La Digue zugelassenen Taxis hat uns zum ca. 2,5 Kilometer nördlich befindlichen Hotel Patatran gefahren. Es wäre zu weit für einen Ochsenkarren meint der Taxifahrer. Dort angekommen bekommen wir erst mal zur Erfischung einen leckeren Fruchtcocktail.

Ansicht von La Digue bei der Überfahrt von Praslin
Ansicht von La Digue bei der Überfahrt von Praslin

Beim Einchecken im Hotel Patatran (GPS: -4.33846, 55.83398) an der Nordostspitze der Insel La Digue erfahren wir von der Hotelmanagerin Lindy, dass sie uns als Hochzeitspaar ein Upgrade gesichert hat und wir somit eine besonders schöne Suite an Hang bekommen werden. Wir freuen uns und sind gespannt...

Und ja, es ist ein ganz besonderer Bungalow. Vor dem Eingang befindet sich eine eigene ca. 15 qm große Terrasse mit wunderschönem Meerblick. Der Bungalow untergliedert sich dann in ein großes Wohnzimmer, ein großes Schlafzimmer mit wunderschöner Aussicht auf das Meer sowie ein sehr geräumiges Bad und eine Toilette...

Ausblick auf die Alhambra und die Serra Nevada
Blick auf das Meer von unserem Schlafzimmer

Wir sind eine Stunde damit beschäftigt uns die Zimmer und die Aussicht anzusehen. Ein schöner Anfang für unseren Seychellen-Urlaub der ja auch unsere Hochzeit auf La Digue beinhaltet soll...

 
  Spaziergang an den Stränden im Nordosten von La Digue
 

Am ersten Nachmittag auf La Digue machen wir noch einen Spaziergang im Norden und Nordosten der Insel La Digue. Wir schlendern am Hotel weiter Richtung Osten und finden einen einsamen Strand nach dem anderen.

Am Anse Gaulettes im Norden von La Digue
Am Anse Gaulettes im Norden von La Digue

Als erstes erreichen wir den schmalen Anse Gaulettes. Komplett einsam wie Robinson Crusoe geniessen wir das Schlendern teils auf dem befestigten Weg und teils im Sand am Strand. Die weiteren Inseln am Horizont lassen den Eindruck entstehen, dass wir nicht alleine im indischen Ozean sind.

Wir kommen noch am schönen Anse Grosse Roche vorbei und geniessen - noch etwas benommen von der Anreise - den Strand, der ganz alleine für uns Wasser an die Küste spült.

Es ist ein kleiner Abenteuer-Spaziergang. Wir wissen nicht wie der Weg nach der nächsten Biegung weitergeht. So geht es eine Strecke lang von der Küste etwas weg, durch grüne Palmen, schöne Blüten und üppige Vegetation.

Unterwegs an den einsamen Stränden im Nordosten auf la Digue     Ein idyllischer Weg im Norden der Insel La Digue
Unterwegs an den einsamen Stränden im Nordosten auf la Digue

Am Ende der Anse Banane finden wir einen kleinen Kiosk (GPS: -4.35234, 55.8478) und trauen unseren Augen nicht. Eine Riesenschildkrüste liegt mitten auf dem Weg und ruht sich aus. Nun auf dem quasi nicht befahrenen Weg braucht das gepanzerte Reptil zumindest nicht befürchten überfahren zu werden.

Leider geht am späten Nachmittag schon die Sonne langsam unter und wir können die fotogene Palme am Strand Anse Fourmis nicht mehr so recht in Bildern in Szene setzen.

So schlendern wir langsam zurück und sind gerade so bei Tageslicht wieder am Hotel. Insegesamt waren wir etwa drei Stunden unterwegs und haben nicht mehr als 5 Personen gesehen. So kommt man runter vom Alltag!

 
  Spaziergang von unserem Hotel über La Passe zu Traumstrand Anse Source d`Argent
 

Am nächsten Morgen frühstücken wir im schönen Frühstücksraum am Pool und direkt am Meer. Nach kurzem Gespräch mit unserer lieben Hotelmanagerin über unseren großen Tag übermorgen gehts auf zum zweiten Spaziergang. Heute haben wir uns das angebliche Highlight von La Digue vorgenommen, den Traumstrand Anse Source d`Argent.

Der Strand Anse Severe im Nordwesten von La Digue
Der Strand Anse Severe im Nordwesten von La Digue

Wir kommen zuerst am Nachbarstrand Anse Severe vorbei. Der ist mit ca. 20 Personen auf einem halben Kilometer für Seychellen Verhältnisse schon richtig "überfüllt". Vorbei am La Digue Cemetery kommen wir zum Hauptort La Passe. Dort spielt sich das Leben hauptsächlich auf Höhe des Bootsanlegers der Inter Island Ferry ab.

Hier befindet sich auch die kleine Polizeistation, die Post, das Tourist-Office mit Andenken-Laden sowie ein Supermarkt. Weiter geht es durch die vereinzelten Häuse von La Passe. Etwas weiter macht die Straße einen Bogen um die schöne Anlage der La Digue Island Lodge.


Im Ort La Passe begegnet man Fahrrädern und Ochsenkarren

Einen halben Kilometer weiter südlich erreichen wir den Eingang des l'Union Parks (-4.36074, 55.82528) in dem sich auch der Strand Anse Source d´Argent befindet. Wir bezahlen Eintritt und spazieren rein.

Gleich rechts zum Meer hin befindet sich der antike Friedhof der Insel. Etwas südlich am Meer befindet sich ein schöner Aussichtssteg (GPS -4.36352, 55.82446) von dem man aus den wunderschönen Strand Anse Union oberhalb des Pointe Source d´Argent bestaunen kann.

Markante Granitfelsen am Strand Anse Union auf La Digue
Markante Granitfelsen am Strand Anse Union auf La Digue

Etwas weiter weg vom Strand befindet sich das weitläufige durch eine Mauer zu den Besuchern begrenzte Gehege der Riesenschildkröten auf La Digue. Hier sind sicherlich 50 dieser beeindruckenden Reptilien zu Hause.

Etwas weiter südlich kommt man dann durch eine Vanille-Plantage. Die Kletterpflanzen gehören zur Gattung der Orchideen, haben nur alle paar Jahre einen Blütenstand und sind nicht einfach zu pflegen. U.a. deshalb sind die Schoten der Gewürzvanille hier bei uns nicht billig.

Der Weg verläuft etwa 100 Meter weg vom Meer und wir freuen uns ein Holzschild zu sehen mit der Aufschrift "Anse Source d`Dargent". Dem folgen wir und gelangen recht bald zum legendären Strand.

Am Anse Source d`Dargent auf La Digue     Traumurlaub am Anse Source d`Dargent auf La Digue
Eindrücke vom schönsten Strand der Welt: der Anse Source d`Dargent auf La Digue

Das Besondere des Strandes Anse Source d`Argent ist nicht nur sein feiner weißer Sandstrand, die wunderschön geformten Granitfelsen und die üppig grüne Vegetation. Er liegt zudem einige Hundert Meter lang wie ein "Abenteuerspielplatz" an der Westküste von La Digue.

Man spaziert 50 m dem Sandstrand entlang, dann müsste man tiefer ins Wasser und wählt einen kurzen Dschungelpfad zum nächsten Abschlnitt des Strandes. Dieser besitzt dann wieder eine eigene Atmosphäre und ist wiederum unbeschreiblich schön und idyllisch.

Ausblick aus einer kleinen Höhe am Anse Source d`Argent auf La Digue
Ausblick aus einer kleinen Höhle am Anse Source d`Argent auf La Digue

Wir sind restlos begeistert. Vor allem auch, dass man selbst an einem der begehrtesten und schönsten Strände der Welt auch einsame Stellen findet und sich die Besucher eben nicht stapeln.

Dieser Strand und diese Insel - wie auch weitere zu denen wir noch kommen - sind das Paradies. Das haben wir an diesem Nachmittag auf La Digue beschlossen.

Irgendwann ist das Weitergehen durch Vegetation und hohe Felsen nicht mehr möglich. Wir haben gar nicht bemerkt, dass wir schon späten Nachmittag haben und auch schon einige Kilometer spaziert sind. Ganz langsam machen wir uns auf den Rückweg zur Nordspitze von La Digue und geniessen vom Anse Severe dann noch einen wunderschönen Sonnenuntergang hinter der Nachbarinsel Praslin.

 
  Unsere Radtour zu den Stränden im Südosten der Insel La Digue
 

Am nächsten Morgen geniessen wir wie immer unser Frühstück und leihen uns dann vom Hotel zwei Fahrräder. Da wir spät dran sind gibt es nicht mehr so viele Räder, aber wir finden zwei die fahrbar sind. Mit ca. 15 USD p.P. nicht ganz preiswert, aber notwendig, da unsere Füsse von gestern mitgenommen sind und wir heute die schönen Buchten im Südosten der Insel La Digue besuchen möchten.

Radfahren auf La Digue auf den Seychellen
Radfahren auf La Digue auf den Seychellen

Wir fahren gemütlich Richtung Süden genau denselben Weg wie gestern. Hinder dem Hotel Island Lodge La Digue geht es dann aber nicht rechts sondern links Richtung l'Union und Grand Anse. Nach einigen hundert Metern zweigt der Weg dann nochmals rechts ab und es geht leicht den Berg hoch...

Wir erreichen dann auch bald mit ca. 65m über Meereslevel die kleine Passanhöhe (GPS -4.36969, 55.83776) und von dort an geht es dann wieder abwärts. Eine Wohltat bei der doch sommerlichen Temperatur.

Mit dem Rad unterwegs zur Grand Anse auf la Digue    Am Strand von Grand Anse im Südosten von La Digue
Unterwegs mit dem Fahrrad in den Südosten der Insel La Digue

Wir sind ganz überrascht, dass wir am Strand Grand Anse doch einige Fahrräder vorfinden. Aber die 20-30 Personen verlaufen sich sehr schnell an der bewirteten Strandhütte und den drei Stränden, die von hier zu erreichen sind.

Schon der erste Strand hier an der Grand Anse beeindruckt uns. Ein schönes Halbrund mit feinem Sand und - das fällt uns hier im Süden auf - sehr starkem Wellengang.

Der beeindruckende Traumstrand Grand Anse im Süden von La Digue
Der beeindruckende Traumstrand Grand Anse im Süden von La Digue

Wir sind noch fit und unternehmungslustig und so suchen wir gleich den abzweigenden Dschungelpfad, der uns zur nächsten Bucht führt. Die Abzweigung befindet sich etwas vor dem Ende der Grand Anse und führt sogleich durch die üppig grübe Vegetation etwas weg vom Strand.

Wir geniessen den Spaziergang, der uns weitere Einblicke in die Beschaffenheit der Insel und der Vegetation bietet. Zu schaffen ist der Weg mit leichten Trekkingsandalen, Flip Flops würde ich nicht empfehlen.

Ein Dschungelpfad im Süden von La Digue    Blick auf den eisamen Strand Anse Petite auf La Digue
Ein kurzes Dschungelpfad führt uns zum nächsten Traumstrand Anse Petite

Nach gut 15 Minuten und einem kleinen Hügel, den wir zu bezwingen haben sehen wir von oben kommend den nächsten Strand hier im Südosten von La Digue, Petite Anse. Viel kleiner ist der Strand nicht, aber in jedem Fall befinden sich hier noch weniger Urlauber als noch zuvor am Grand Anse.

Wir spazieren etwas am feinen Sandstrand Anse Petite entlang und entschiessen uns wiederum bald weiter zu gehen. Eine einfache Etappe durch den Dschungel der Insel folgt noch. Dieses Mal führt uns der gleich am Anfang vom Petite Anse startende Weg noch etwas weiter weg von der Küste. Durch wunderschöne Landschaft und auch eine kleine Anhöhe hinauf von der aus man einen wunderschönen Blick auf die zurückliegenden zwei Buchten hat.

Mit dem Rad unterwegs zur Grand Anse auf la Digue    Am Strand von Grand Anse im Südosten von La Digue
Unterwegs mit dem Fahrrad in den Südosten der Insel La Digue

Nach insgesamt einer ¾ Stunde kommen wir dann am Ziel unserer zweiten Wanderung an, dem Strand Anse Coco hier im Südosten von La Digue. Hier sehen wir in der Zeit, die wir dort verbringen genau ein Päarchen. Wir haben hier den Strand ganz für uns und suchen uns ein schönes Pläzchen zu entspannen und geniessen.

Eine kleine Fotosession machen wir noch. Vor markanter und romantischer Kulisse. Jeder darf mal probieren Modelfotos vom anderen zu machen. Macht Spaß... :-)

Am Traumstrand Anse Coco im Südosten der Insel La Digue
Am Traumstrand Anse Coco im Südosten der Insel La Digue

Nun ist leider auch schon wieder später Nachmittag. Und da hier am 5. Breitengrad südlicher Breite die Sonne recht rasch um 18.30 Uhr untergeht begeben wir uns auch schon wieder auf den Rückweg. Wir müssen ja noch etwas durch die Vegetation der Seychellen wandern, bevor wir unsere Fahrräder wieder besteigen können.

Es geht also wieder zurück zum Grand Anse und dann den anstrengenden Berg hinauf. Zum Glück stehen hier überall Bäume und es geht durch den Schatten. In La Passe kaufen wir noch etwas Wasser und kommen wiederum genau richtig, um am Anse Severe wiederum den Sonnenuntergang zu geniessen...

 
  Unsere Hochzeit am Anse Patates auf La Digue
 

Der nächste Tag ist etwas ganz Besonderes.
Am 27.08.2010 heiraten wir am Strand Anse Patates bei unserem Hotel Patatran.

Dazu gibt es ein eigenes kleines Kapitel... :-)

Heiraten in La Digue  Unsere Hochzeit auf in La Digue 

 
  Wanderung am höchsten Punkt von La Digue, dem Nil d`Aigle
 

Am Tag nach unserer Heirat unter Palmen am Strand wollen wir relaxen. Und vielleicht etwas kleines unternehmen. So frühstücken wir ausgiebig. Reden noch etwas mit unserer Hotelmanagerin über den super schönen gestrigen Tag und beschliessen dann am Mittag vielleicht doch noch etwas zu wandern.

Wir bestellen uns ein Taxi und lassen uns nach Bel Air, zum mit dem Auto höchst möglichen Punkt der Insel fahren. Von hier aus sind es nur noch ca. 60 Höhenmeter zu besagten Nil d`Aigle.

Eine Riesenschildkröte in Bel Air auf La Digue   Ausblick vom Belvue Restaurant am Nid d`Aigle auf La Digue
Auf der Wanderung am Nid d`Aigle auf der Insel La Digue

Unerwarteterweise finden wir aber in luftiger Höhe von 300 m erst mal eine Riesenschildkröte, die mit Conny ein Wettrennen veranstaltet. Ich werte das mal als Unentschieden... ;-)

Danach kommen wir am gleich zur Bellevue-Bar und geniessen die Aussicht von der Terrasse. Als man uns zum Verzehr auffordert entgegen wir, dass wir gerne beim Hinunterweg nochmals vorbeikommen und steigen hinter dem Haus etwas abenteuerlich den Berg hinauf.

 
Der Strand Anse Severe im Nordwesten von La Digue
Der Ausblick vom Nid d`Aigle auf La Digue

Es geht ganz rustikal zur Sache. Der Pfad ist recht steil und dabei sind einige kleine Felsen zu erklimmen. Festes Schuhwerk ist dafür angesagt. Bitte in eigenem Interesse keine Flip Flops tragen!

Nach einer halben Stunde gabelt sich der Weg oben und man kann sowohl rechts als auch links zu einer Plattform des Nid d`Aigle gelangen von der aus man einen tollen Rundumblick über die benachbarten Inseln Praslin, Felicité, Marianne sowie Petite und Grand Soeurs hat.

Mutig wie wir sind glauben wir einem Reiseführer, der schreibt, dass wir Richtung Norden wandernd dem Grat entlang und dann Richtung Westen wieder Richtung La Passe einen schönen Rundweg wandern können.
Man mache das bloß nicht!

Anfangs ist der Wanderweg am Nid d`Aigle recht romantisch   Ein Riesen-Tausendfüßler auf La Digue
Auf der Wanderung am Nid d`Aigle auf der Insel La Digue

Zumindest sollte man - falls man den "richtigen" Weg nicht findet - früher umkehren als wir das taten. Wir sagten uns, dass ein Rundweg sicher schöner ist als den gleich Weg zurück zu gehen und man sich auf einer 6x4 Kilometer großen Insel ja wohl kaum verlaufen kann. Und... es wird doch noch einen Weg hinunter geben von diesem "Bergchen"!

Nachdem wir zwischendurch einen über 30 cm langen Riesen-Tausendfüßler (Spirostreptus seychellarum) bewundern dürfen war das Ende vom Lied, dass wir eine Stunde später - nach einigen nicht ungefährlichen Klettereinlagen und steilen Wegstücken mit Halten an Lianen - wegen einer tiefen Schlucht nicht mehr weiter kamen. Umkehren war angesagt was bedeutete mühsam wieder hoch und zurück zum Trampelpfad zu klettern.

Als wir dann schließlich wieder am Restaurant Belvue ankamen, sind wir froh zur Belohnung ein kühles Getränk genießen zu können.

Schöne Sonnenuntergänge sieht man am Anse Severe im Westen von La Digue
Schöne Sonnenuntergänge sieht man am Anse Severe im Westen von La Digue

Und das an unserem "Relaxtag" nach unserer Traumhochzeit auf La Digue. Nun führt uns der Rückweg über Bel Air zurück nach La Passe. Wieder geniessen wir auf dem Heimweg den Sonnenuntergang am Anse Severe und belohnen uns dann wenig später im Hotel Patatran mit einem leckeren Abendessen...

Den nächsten und leider schon letzten Tag im Hotel auf La Digue verbringen wir nicht auf der Insel selbst, sondern haben vor einen Ganztagesausflug nach Praslin zu machen...

Am Abend und Morgen des nächsten Tages heißt es dann nur noch packen und sich langsam auf das Adieu-Sagen vorbereiten. Fällt schwer da uns die Tage hier auf La Digue sicherlich bis an unser Lebensende begleiten werden...

Heiraten in La Digue  Unser Tagesausflug zur Nachbarinsel Praslin 

 
 Kommentare zu unserer Webseite Reisebericht Seychellen sind erwünscht!

 Reisebericht Mahe, Praslin, La Digue und Silhouette
  © 2011 - 2016 by Reiseberichte aus aller Welt


Alle Informationen über den Urlaub auf den Inseln der Seychellen sowie Sehenswürdigkeiten und Tipps für den die Trauminseln La Digue, Praslin, Silhouette oder Mahé wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu den Inseln, Wegstrecken, Ausflügen oder Sehenswürdigkeiten für die Reise zu den Seychellen im indischen Ozean nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.