Nationalflagge Italien mit Südtirol

 Reisebericht Drei Zinnen und Wandern in den Sextner Dolomiten in Südtirol
 

 Landkarte und Highlights

 

 Touren und Hütten
  in den Sextner Dolomiten


 Reisetipps Sextner Dolomiten
 
 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2016 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Sextner Dolomiten - Wandern auf dem Karnischer Höhenweg in Südtirol

   Wandern in Südtirol - Reisebericht mit dem Wohnmobil in den Sextner Dolomiten...

  
  08.09.05: von Sexten aus ein Wegstück auf dem Karnischen Höhenweg zur Silianer Hütte
   

Das Wetter sieht ganz gut aus. Doch es soll lt. Wetterbericht bald schlechter werden. Wir wollen heute ein Teilstück des Karnischer Höhenweges laufen. Gestärkt durch Frühstück und in Wanderklamotten warten wir auf den Shuttlebus, der uns nach Sexten und zur Talstation der Helmbahn bringt.


 
Wir bezahlen je Euro 7,10 für Hin- und Rückfahrt und fahren hinauf. An der Bergstation auf 2.041 m befindet sich das Helm Bergrestaurant. Wir befinden uns nun auf dem Karnischer Höhenweg, den wir uns mit einigen Wanderern teilen.

der Dolomitenblick vom Karmischen Höhenweg, Südtirol

Während des 1. Weltkrieges verlief die Front zwischen Österreich und Italien im Bereich der Karnischer Alpen. Aus dieser Zeit stammt ein Netz von Versorgungswegen. Die alten Grundsteige bilden die Grundlage des Karnischer Höhenweges, der von 1975 bis 1978 angelegt wurde und 130 km lang ist. Er kann in 10 bis 12 Tagen erwandert werden. Im Abstand von 5 bis 7 Stunden erreicht man eine Hütte.

 auf der Wanderung zur Silianerhütte, Südtirol

Nach ca. 25 Minuten Gehzeit seit Bergstation kommen wir auf breitem Weg zur Hahnspielhütte auf 2.150 m und laufen den Höhenweg weiter. Rechts über dem Tal blicken wir in die Dolomitenberge. Der Blick nach vorne läßt uns bald eine Hütte erkennen, unser heutiges Ziel die Silianer Hütte auf 2.447 m. Immer wieder sind die Blicke auch durch Wolken versperrt.

Es geht leicht steigend durch Wiesengelände. Vor der Hütte wird der Weg steiler.  Nach einer weiteren Stunde kommen wir auf der Silianer Hütte an. Vor der Hütte zieht es mächtig. Wir machen ein Bild und verziehen uns nach innen. Die Hütte ist ziemlich voll und wir genießen Radler und Suppe, bevor wir den Rückweg antreten.

Rast an der Silianerhütte, Südtirol

  Dieses Mal nehmen wir den Weg, der uns über den Berg Helm, Monte Elmo mit 2.434 m führt. Es geht also zuerst wieder bergab um dann wieder bis 2.434 m anzusteigen.

karge Landschaft am Berg Helm mit dem Mt. Elmo, Südtirol

Auf dem Berg Helm erwartet uns eine Hütte und einige Ruinen, die evtl. von Bunkern herrühren. Bei guter Aussicht sitzen wir eine Weile auf einem großen Stein. Dann folgt ein steiler Abstieg auf unseren alten Weg, der uns dann bald darauf wieder zur Hahnspielhütte bringt. Im einladenden Haus machen wir nocheinmal Rast und lassen uns  auf der Terrasse Cappucchino und Apfelstrudel mit Sahne gut schmecken.

 an der Hahnspielhütte bevor es mit der Helmbahn wieder ins Tal geht, Südtirol

Um 15 Uhr bringt uns die Helmbahn wieder ins Tal und um 15. 30 fährt uns der Bus zu unserem Campingplatz. Wir gehen duschen und sitzen später außen und lesen. Das Wetter wird allerdings schlechter. Es hat immer mehr schwarze Wolken und wird frischer. Später machen wir Abendessen und sitzen noch lange bei Kreuzworträtsel bei einem Glas Wein. Draußen fängt es an zu regnen!

 

  09.09.05: ein totaler Regentag am Campingplatz Caravanpark Sexten...
   

   

In der Nacht hat es viel geregnet und immer noch trommelt es auf unser Dach.

Wir beschließen: Nach 5 Tagen mit Wandern soll heute unser "Lusetag" sein und wir genießen die Annehmlichkeiten eines 5-Sterne-Campingplatzes. Mit Schirm bewaffnet geht`s ins Bad, in den Laden und ins Restaurant. Es geht erneut ein Wolkenbruch nieder. Wir sitzen in unserem Wohnmobil und lesen und planen weitere Wanderungen.

Wir machen Cappucchino und essen Mandarinentörtchen  und später gibt es Maultaschen und Gurke. Der Regen will heute nicht aufhören. Wir schauen bei der Rezeption ins Internet, lesen unsere Mail und schauen nach der Wettervorhersage.

an der Ausfahrt vom Campingplatz Caravanpark Sexten, Südtirol

Am Abend trinken wir noch ein Glas Wein und legen uns bald schlafen.
 

chronologisch gehts nun
 weiter mit der Bergtour über die Rotwandköpfe... 
 

 
 zurück zur Startseite Sextner Dolomiten in Südtirol
 © 2006 - 2016 by astrosoft.de in Kooperation mit fotoabc.de, reisezielinfo.de und wohinverreisen.de


Alle Informationen über die Sextner Dolomiten sowie Routen und Tipps in Italien wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Landschaften in den Sextner Dolomiten nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.