Flagge von deutschland

Reisebericht Insel Rügen - Rundreise mit dem Wohnmobil
 

 Landkarte und Highlights

 

 Sehenswertes auf Rügen


 Reisetipps Insel Rügen
  • Reiseführer und Buchtipps Rügen

Dorint Strandhotel Binz

 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2016 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Rügen - Seebad Göhren, Seebad Baabe und Seebad Sellin

Reisebericht Rügen - Rundreise mit dem Wohnmobil
06.10.2008 bis 15.10.2008

 
  Rügen - die Seebäder Göhren, Baabe und Sellin sowie Moritzdorf, Granitz und Lauterbach
 

08.10.2008: Am Morgen ist es neblig und frisch. Nach dem Frühstück fahren wir 3 km hinaus durch eine Lindenallee nach Lauterbach.

Hier besuchen wir das ehemalige fürstliche Badehaus Goor und sind von seiner Mächtigkeit überrascht.

Badehaus Goor, bei Lauterbach im Süden der Insel Rügen Blick vom Badehaus Goor auf den Hafen von Lauterbach, Südrügen

Das noble, langgestreckte, weiße Gebäude mit vielen Säulen erinnert an die Glanzzeit des Badeortes und liegt direkt am Bodden mit Blick auf den Fischerei- und Jachthafen   von Lauterbach.
Danach schauen wir uns den Hafen an. Hier liegen auch Schiffe, die zur Naturinsel Vilm fahren.

Hafen von Lauterbach, Südrügen   im Hafen von Lauterbach, Südrügen

Danach bewegen wir unseren fahrbaren Untersatz wieder auf der Alleenstraße weiter.

Bei Lancken Granitz biegen wir ab und machen einen Abstecher zum Jagdschloß Granitz. Vom  großen Parkplatz (jede Std. Parkzeit 2.-- Euro) führt der Wanderweg zum Schloß.

am Parkplatz zum Wanderweg Schloß Granitz, Insel Rügen

Pferde im Südosten der Insel Rügen

Inzwischen ist es bewölkt und sehr neblig. Die Wanderstrecke über 2 bis 3 Kilometer führt fast immer durch Wald und höher zum Tempelberg (107 m). Oben angekommen blicken wir auf ein mächtiges burgartiges   Schloß, das heute im Nebel liegt.
Das Schloß (Eintritt 3,-- Euro) hat einen zentralen Aussichtsturm mit 38 m Höhe, den man auf 154 gußeisernen Stufen über eine filigran gearbeitete Wendeltreppe erreichen kann. Der Turm wurde von Karl Friedrich Schinkel errichtet. Oben hat man heute leider wegen des Nebels überhaupt keine Sicht. Die beschriebene grandiose Rundumsicht bleibt uns verborgen.

Schloß Granitz im Nebel,  Insel Rügen filigrane Wendeltreppe im Schloß Granitz, Insel Rügen im Schloß Granitz, Insel Rügen
im Schloß Granitz, Insel Rügen Feld mit Großsteingräbern bei Lancken-Granitz, Insel Rügen Großsteingrab bei Lancken-Granitz, Insel Rügen

Nach der Schloßbesichtung geht die Fahrt wieder zurück in den kleinen Ort Lancken Granitz (300 Einwohner). Von hier machen wir einen weiteren Abstecher. Eine kurze Wanderung bringt uns zu ca. 4.500 Jahre alten steinzeitlichen Hünen- und Hügelgräbern. Wir finden die Großsteingräber, die aus großen Steinblöcken errichtet sind, zwischen Bäumen auf Feldern.

Nach kurzer Weiterfahrt auf der Alleenstraße biegen wir rechts ab nach Moritzdorf, das sich zwischen dem Selliner See und Having anmutig in die Landschaft fügt.
Inzwischen hat sich der Nebel gelichtet und wir haben blauen Himmel über uns.

in Moritzdorf, im Süden der Insel Rügen   in Moritzdorf im Süden der Insel Rügen

Der kleine Ort hat nur eine doppelte Reihe sehr schön hergerichteter Häuser und liegt am Fuß einer Anhöhe, auf der sich die Moritzburg befindet.

kurzer Aufstieg zur Moritzburg, im Süden der Insel Rügen

Moritzburg mit Gaststätte, Süden der Insel Rügen

Wir laufen hoch zur Moritzburg und genießen den weiten Blick von der Ausflugsgaststätte über Südostrügen.

Das kleine Stück über die Baaber Bek hinüber zur Baaber Seite kann man nur mit einem Ruderboot überqueren (pro Person -,50 Euro). Wir beschließen auch jene Seite anzufahren, um die malerischen Blicke herüber ebenfalls genießen zu können.

Ausblick auf von der Moritzburg, Süden der Insel Rügen am kl. Hafen von Moritzdorf, Süden von Insel Rügen Steg am Bootshafen von Moritzdorf, Süden von Rügen
kl. Fischer-Museum in Moritzdorf, Süden von Rügen Blick auf Moritzdorf über die Baaber Bek, Süden der Insel Rügen Idylle beim "Baaber Bollwerk", Süden der Insel Rügen

Wir bewegen unser Wohnmobil mit Blick über den See auf Baabe wieder ein Stück zurück und erreichen nach einer kurzen Strecke das Ostseebad Baabe. Hier begeben wir uns an den südwestlichen Ortsrand und kommen zum Mönchsguter Küstenfischermuseum und zum diesseitigen Ufer der Baaber Bek, dem sog. " Baaber Bollwerk" .
Hier können wir den Blick auf Moritzdorf und die idyllische Landschaft nochmals bewundern. Man spürt  die Harmonie der Natur, den Einklang von Wasser und Land. Im Hotel genießen wir einen Cappuccino bevor wir auf der Alleenstraße weiterfahren in den Badeort Göhren mit 1.300 Einwohnern.

Ende des 19. Jahrhunderts entstanden an den schönen Sandstränden an der Ostsee die Badeorte und Seebäder Göhren, Sellin und Binz. Die Reichen und Schönen gaben sich dort ein Stelldichein. Lange Seebrücken und herrlich weiße Villen sowie Strandpromenaden gehörten schon damals dazu. Diese Seebäder wirken auch heute wieder einen besonderen Reiz aus und locken viele Feriengäste an.

Seebad Göhren, Insel Rügen   Tor zur Seebrücke in Göhren, Insel Rügen

Das Seebad Göhren liegt im Südosten von Rügen auf einer Landnase in der Ostsee. Die Bäderstadt hat damit einen Nord- und Südstrand, der insgesamt ca. 7 km lang ist. Im schön gestalteten Ortskern Göhren mit weißen Villen befindet sich auch das Mönchsguter Museum in einem typischen reetgedeckten Göhrener Haus.

Nach der Innenstadt des Seebad Göhren zieht es uns hinunter zum Strand und zur 280 Meter langen Seebrücke am Nordstrand, zur beliebten Strandpromenade und dem Kurpark mit schönen Hotels am Seebad Göhren. Auch im Oktober ist noch Betrieb und die Leute sonnen sich teilweise in Strandkörben.
Nach unserer Besichtigung der Seebrücke Göhren lassen wir uns in einem gemütlichen Fischlokal nieder und genießen den fangfrischen Fisch.
Der Dampfzug " Rasender Roland" fährt auch heute noch mehrmals täglich zwischen Putbus und den Seebädern Göhren, Baabe, Sellin und Binz.

Kurhaus im Seebad Göhren, Insel Rügen Mönchsgut-Museum in Göhren, Insel Rügen Blick zur Seebrücke in Göhren, Insel Rügen
Fischräucherei im Seebad Göhren, Insel Rügen breiter Strand beim Seebad Baabe, Insel Rügen im Seebad Baabe, Insel Rügen

Nach dem Ostseebad Göhren fahren wir an der Küste entlang und zum Seebad Baabe mit 780 Einwohnern. Es ist das kleinste der Seebäder, hat aber den breitesten Strand. Eine breite Straße läuft direkt auf das Ufer des Seebad Baabe zu und zeigt schöne Hotels am Seebad Baabe.
Dort erwartet uns eine neu gebaute Strandpromenade und ein flach ins Meer abfallender schöner, breiter Strand. Auch hier genießen die Leute den herrlichen Oktobertag. Beim Rückweg vom Seebad Baabe zum Auto sehen wir in einer Parkanlage eine weiße, ca. 1930 erbaute Kirche.

Arkaden säumen den Fußweg zum Strand, Seebad Baabe, Insel Rügen

Kirche im Seebad Baabe, Insel Rügen

Das nächste Seebad erwartet uns, das Seebad Sellin mit seiner eleganten Seebrücke Sellin und schönen Hotels am Ostaseebad Sellin. Der bekannte Urlaubsort liegt an der Ostseeküste. Wir parken am Anfang der Wilhelmstraße und laufen zum Strand. In der renomierten und unter Denkmalschutz gestellten Straße reihen sich stolze weiße Villen im Stil der filigranen Bäderarchitektur aneinander. Es werden damit Villen bezeichnet, die von Anfang des 19. Jahrhunderts bis in die Zeit des 1. Weltkrieges entstanden.
Vor allem an den Strandpromenaden  im Ostseebad Sellin sind die Villen sehr liebevoll restauriert und geben ein schönes Bild ab. Am Ende dieser Prachtstraße erwartet uns ein Hightlight. Wir blicken über die Klippen des Steilufers hinunter zur Selliner Seebrücke, die mit ihren Bauten einzigartig auf Rügen ist.

Häuser im Bäderstil im Seebad Sellin, Insel Rügen Bäderstilvilla in Sellin, Insel Rügen Seebrücke mit Seebrückenhäuser, Seebad Sellin, Insel Rügen
auf der Seebrücke in Sellin, Insel Rügen Villen in der Wilhelm-Straße in Sellin, Insel Rügen schöne Villen in der Wilhelm-Straße in Sellin, Insel Rügen

Eine lange Treppe und ein Aufzug führen hinunter zum Strand und zur Seebrücke. Die alte Seebrücke wurde durch Sturmfluten schwer beschädigt und mußte abgerissen werden. Erst 1998 wurde im Ostseebad Sellin die neue 394 m lange Seebrücke mit Cafe und Restaurant nach alten Mustern fertig gestellt und kündet nun vom neuen Glanz Rügens. Die Seebrücke Sellin ist die längste und schönste Seebrücke auf Rügen.

Wir schlendern die Seebrücke Sellin entlang und sehen, wie ein Schiff anlegt. Man kann von hier aus nach Binz und Sassnitz übersetzen. Am Ende der Selliner Seebrücke befindet sich seit neuestem eine Tauchgondel, die zu einer Fahrt in die Unterwasserwelt der Ostsee einlädt. Auf dem Rückweg haben wir Blick auf den schönen feinen Sandstrand, der sich im Süden bis zu den Seebädern Baabe und Göhren hinzieht.

am Reisemobilhafen in Sellin, Insel Rügen   Frühstück im Wohnmobil in Sellin, Insel Rügen

Es wird Abend. Beeindruckt verlassen wir die Seebrücke Sellin und steigen wieder die Treppen hinauf zur Wilhelmstraße. Durch die prächtigen, nostalgischen Villen in der Straße kann man sich das elegante Badeleben an der Wende vom 19. ins 20. Jahrhundert vorstellen.

Auch hier gehen wir nicht weg ohne eine prima Fischmahlzeit. Dann suchen wir einen Ü bernachtungsplatz und finden ihn am Ortsrand vom Seebad Sellin, den neu angelegten Reisemobilhafen Sellin. Hier bezahlen wir für Ü bernachtung mit Strom 12.-- Euro.


Seebad Binz, Prora, Neu Mukran, Sassnitz   weiter am nächsten Tag mit: Seebad Binz, Prora, Neu Mukran, Sassnitz 
 

 
  Reiseinformationen und Reisetipps für Reisen zur Insel Rügen
 
  Startseite Reisebericht Rügen
  © 2010 - 2016 by Reiseberichte und Reisetipps weltweit


Alle Informationen über den Urlaub auf der Insel Rügen sowie Sehenswürdigkeiten und Tipps für die Reise mit dem Wohnmobil inkl. Kreideküste und Seebädern wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Wohnmobil-Reise auf Rügen nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.