Flagge von deutschland

Reisebericht Insel Rügen - Rundreise mit dem Wohnmobil
 

 Landkarte und Highlights

 

 Sehenswertes auf Rügen


 Reisetipps Insel Rügen
  • Reiseführer und Buchtipps Rügen

Dorint Strandhotel Binz

 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2016 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Rügen - mit dem Wohnmobil in Altefähr, Garz und Putbus

Reisebericht Rügen - Rundreise mit dem Wohnmobil
06.10.2008 bis 15.10.2008

   
  Rügen - Reisetipps für Altefähr, Garz und Putbus
   

07.10.2008: Wir verfehlen die Auffahrt zur neuen Rügenbrücke und befahren deshalb den alten Rügendamm auf der Bundesstraße 96.

Damit sind wir auf der Insel Rügen angekommen.

Rügendamm zwischen Stralsund und Insel Rügen, Mecklenburg-Vorpommern   Blick vom Rügendamm von Stralsund zur Insel Rügen, Mecklenburg-Vorpommern

Auf Rügen besuchen wir zuerst Altefähr, das gegenüber Stralsund liegt, und fahren hinunter bis zum Hafen.Wir schauen uns die Dorfkirche aus dem 15. Jahrhundert an.

Altefähr mit Dorfkiche, Insel Rügen Blick auf die Silhouette von Stralsund vom Hafen von Altefähr, Insel Rügen

Danach genießen wir bei einem Spaziergang am Hafen und entlang der Strandpromenade einen sehr schönen Blick über den Strelasund auf die Stadtsilhouette von Stralsund. Wir schlendern bis zum Sund-Campingplatz und nehmen den Rückweg über den Park zu unserem Auto.

Nachdem die Straße nach Poseritz zur Zeit gesperrt ist, fahren wir Umleitung über Rambin und Samtens nach Garz, der ältesten und kleinsten Stadt Rügens (ca. 1.800 Einwohner). Wir besuchen das Heimat- bzw. das Ernst-Moritz-Arndt-Museum.

am Hafen und Strand in Altefähr, Insel Rügen Strand in Altefähr/Rügen, Blick nach Stralsund Ortschaft im Süden der Insel Rügen
Ernst-Moritz-Arndt-Museum in Garz, Insel Rügen Fahrt auf der "Deutschen Alleenstraße bei Garz, Insel Rügen Deutsche Alleenstraße im Süden der Insel Rügen

Die Weiterfahrt nach Putbus führt uns auf die Deutsche Alleenstraße. Die Landstraßen von Südrügen sind malerische Kastanien- oder Lindenalleen. Doch oft wird durch aufgemalte Totenkreuze auf den Baumstämmen oder durch Leitplanken vor der Gefährlichkeit von Verkehrsunfällen gewarnt.

Wir kommen nach Putbus, der " Weißen Stadt" mit ca. 5.000 Einwohnern. Das einstige Residenzstädtchen wurde 1810 von Fürst Wilhelm Malte gegründet und im klassizistischen Stil ausgebaut. Mit einem ungewöhnlichen sternförmigen Grundriß und lauter weißen Häusern   hebt sich Putbus von anderen Orten auf Rügen ab. Wir finden den runden sog. " Circus" mit acht   eichengesäumten Kieswegen, die sternförmig auf einen Oblisken zulaufen. Rundum stehen sog. Kavaliershäuser, die ca. 1830 errichtet wurden, natürlich mit weißen Fassaden.

am "Circus" in Putbus, Insel Rügen   weiße Häuser am "Circus" in Putbos, Insel Rügen

Gegenüber des Circus laufen wir in den Schloßpark und staunen über die alten Baumriesen. Wir kommen zu einem marmornen Wilhlem-Malte I.-Denkmal.

im Schloßpark von Putbus, Insel Rügen

"Fürst Wilhelm Malte-Denkmal im Schloßpark von Putbus, Insel Rügen

Doch ein Schloß im Schloßpark suchen wir vergebens. Es wurde im Zweiten Weltkrieg so stark zerstört und ist weiter verfallen, so daß es im Jahre 1962 abgerissen werden mußte. Von ihm ist nur noch die Pergola übriggeblieben mit Blick auf den See. Wir kommen zum lang gestreckten Marstall und zum Schwanenteich.

Bei unserem Rundgang durch den großen Park von Putbus begegnen wir immer wieder botanischen Raritäten, wie asiatische Gingko-, kalifornische Mammutbäume oder libanesische Zedern. Die ältesten Teile des Parks stammen von 1730. Kurz bevor wir den Park verlassen erreichen wir am nördlichen Parkrand die Orangerie. Das Anfang des 19. Jahrhunderts errichtete und renovierte Gebäude bildet heute einen stilvollen Rahmen für die Präsentation zeitgenössischer Kunst. Ebenso stilvoll sind die Hotels in Putbus.

Pergola = Rest des Schloßes von Putbus, mit Blick zum Schwanenteich, Insel Rügen Marstallgebäude im Schloßpark von Putbus, Insel Rügen Baumriesen im Schloßpark von Putbus, Insel Rügen
Orangerie im Schloßpark von Putbus, Insel Rügen Theater in Putbus, Insel Rügen Marktplatz mit Kriegerdenkmal in Putbus, Insel Rügen

Gleich gegenüber der Straße treffen wir auf den schönen Bau das Putbuser Theater, dem einzigen Theater Rügens. Daneben liegt der Marktplatz mit Markttradition seit 1819 und einem Kriegerdenkmal.

Wir durchlaufen die lange August-Bebel-Straße in Putbus mit lauter Handwerkerhäusern, die alle in den Jahren um 1830 erbaut wurden und kommen zu unserem Wohnmobil, das wir am " Circus" geparkt haben.

gesehen in Putbus, Insel Rügen   August-Bebel-Straße in Putbus, Insel Rügen

Beim Bahnhof treffen wir auf den " Rasenden Roland" , einem Oldtimer auf Schienen. Bereits seit 1895 ist die Schmalspurbahn auf der Insel Rügen unterwegs. Schon früher fuhr er für Badegäste, welche die Seebäder Binz, Sellin und Göhren besuchen wollten. Heute rollt der Zug auf der gleichen Strecke für die Inselgäste eher zum Vergnügen.

Die Besucher können die Landschaft Rügens mit Kleinbahnromantik genießen.

Kleinbahn "Rasender Roland" in Putbus, Insel Rügen

am Übernachtungsplatz in Putbus, Insel Rügen

Nun suchen wir in Putbus einen Übernachtungsplatz und finden ihn abseits bei einem Einkaufsmarkt. Wir stillen Hunger und Durst und schlafen dann am ruhigen Platz.


Moritzdorf, Seebäder Göhren, Baabe und Sellin   weiter am nächsten Tag mit: Seebad Göhren, Baabe und Sellin 
 

 
  Startseite Reisebericht Rügen
  © 2010 - 2016 by Reiseberichte und Reisetipps weltweit


Alle Informationen über den Urlaub auf der Insel Rügen sowie Sehenswürdigkeiten und Tipps für die Reise mit dem Wohnmobil inkl. Kreideküste und Seebädern wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Wohnmobil-Reise auf Rügen nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.