Flagge von Frankreich

Reisebericht Schlösser der Loire - Rundreise mit dem Wohnmobil
 

 Schlösser der Loire Landkarte
 und Sehenswertes

 

 Schlösser im Loire-Tal


 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2017 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Schlösser der Loire - der Osten mit romantischen Schlössern, Gärten, Wein und sanfte Hügel

Reise mit dem Wohnmobil entlang der Schlösser der Loire in Frankreich
vom 23.05.2009 bis 31.05.2009
 

 
 Das Loire-Schloß Chaumont Sur Loire
 

Zum Übernachten fahren wir heute zuerst nach Chaumont Sur Loire, dann über die Loire zum Bauernhof und Weingut Domaine, du Paradis im kleinen Ort Onzain.

Mit einem Abendspaziergang beschließen wir den Tag.

Weingut Domaine, du Paradis im Ort Onzain

27.05.2009: Die Sonne scheint und wir haben Lust auf das nächste Schloß an der Loire. Wir fahren wenige Kilometer zurück und nach Chaumont Sur Loire.

Blick über die Loire zum Schloß Chaumont Sur Loire Schloß Chaumont-Sur-Loire

Auch hier haben wir schon bei der Anfahrt phantastischen Blick über die Loire und das Schloß an erhöhter Stelle mit charakteristischen Rundtürmen und gewaltigen Mauern. Wir parken an der Loire und schreiten durch das große Tor hinauf zum Schloß.

Eingangsportal zum Schloß Chaumont-Sur-Loire

Der Eintritt in den Garten "Festival des Jardins" kostet Euro 9,50. Wir halten uns fast 3 Stunden auf und genießen den schönen, etwas anderen Garten. Mit vielen Fotos vom Garten und Schloß kommen wir zum Wohnmobil zurück.

im Park von Chateau

 
 Blois und das Loire-Schloß von Blois
 

Unser nächstes Ziel ist die Stadt Blois mit 50.000 Einwohnern.

Blick über die Loire nach Blois und zum Schloß Blois Schloß Blois in Blois

Wir parken und schlendern durch die Stadt. Auch hier gibt es ein Schloß, das uns anzieht.

Die Häuser am Fluß, die Kirche und Kathedrale St-Louis sowie die Mauern des Schlosses geben ein imposantes Bild ab.

Pferd mit Ludwig XII an der Fassade am Schloß Blois in Blois

Bei einer Besichtigungstour blicken wir von allen Seiten auf die Sehenswürdigkeiten der Stadt.

So gelangen wir zum "Haus der Magie", dem einstigen Wohnhaus eines Magiers. Hier werden wir Zuschauer bei einer Kuriosität. Viele Fenster öffnen sich, goldene, große, blecherne Köpfe von Dinosauriern kommen abwechselnd oder zusammen heraus, machen ihr Spiel und verschwinden nacheinander wieder.

"Haus der Magie" in Blois

Nach dieser etwas anderen Vorstellung bummeln wir noch durch die Gassen der Altstadt von Blois und lassen uns Eis und Cappuccino schmecken.

blecherne Dinosaurier schauen aus dem "Haus der Magie" in Blois

 

 
 Die Loire Schlösser Chambord und Sehenswürdigkeiten in Orleans
 

Heute steht noch ein Schloß auf unserem Plan. Schon nach einer kurzen Strecke Fahrt erreichen wir Chambord. Das imposante Schloß Chambord ist mit 440 Räumen, 365 Kaminen und einer raffinierten Wendeltreppe das ausgedehnteste der Loire-Schlösser und ist ein Meisterwerk der französischen Renaissance umgeben von 1.000 ha Park.

Blick zum Schloß Chambord, Chambord

König Franz I. liebte es pompös. Mehr als 2.000 Kunstgegenstände beleben das Schloß mit seiner beeindruckenden Architektur. Wir begutachten das Schloß von allen Seiten und besichtigen die Kapelle in der Nähe.

beim Schloß Chambord, Chambord

Heute übernachten wir direkt an der Loire in St. Dye Sur Loire an der Stadtmauer mit Kirche. Nach dem Abendessen spazieren wir entlang der Loire. Auch der Pilgerweg "Jakobsweg" geht hier entlang. In der Nacht hören wir die Frösche quaken.

Morgen an der Loire

28.05.2009: Wie fast jeden Morgen holen wir auch hier im kleinen Ort frisches Baguette zum Frühstück. Auch am Nachmittag bei unserer Kaffeepause haben wir uns daran gewöhnt und essen Baguette mit verschieden Aufstrichen.

Gestärkt fahren wir weiter durch eine Gegend mit vielen Kirschenbäumen, Erdbeeren, Obst- und Weinanlagen. Die Stadt Orleans mit 105.000 Einwohnern wartet auf uns. Etwas außerhalb der Stadt besuchen wir einen Supermarkt und finden einen Parkplatz am Stadtrand. Ein Fußmarsch bringt uns in die berühmte Stadt im Loiretal. Der Außenbezirk gefällt uns nicht besonders. Doch als wir in der City angelangt sind, sind wir begeistert.

Kirche von Orleans Romantik in Orleans am Place du Martroi

Historischer Mittelpunkt ist der zentrale Platz "Place du Martroi" mit der großen Statue der Befreierin Jeanne d´Arc, der  Jungfrau von Orleans, Heldin und Heilige. Sie sitzt auf ihrem Pferd in der Rüstung und mit gezogenem Schwert und reitet dem Feind entgegen. Allein ihretwegen kommen Touristenströme nach Orleans.

Orleans, Statue der Jungfrau von Orleans am Place du Martroi

Nach der Jungfrau von Orleans besichtigen wir eine weitere Attraktion in Orleans, die großartige Kathedrale Ste-Croix. Sie ist riesengroß und wunderschön.

Blick zur Kathedrale Ste-Croix in Orleans

Am großen Komplex wurde immer wieder dazu gebaut. Erst 1830 wurde der Dom endgültig fertiggestellt.

Fassade bei der Kathedrale Ste-Croix in Orleans

Wir bummeln  durch die City und stärken uns in einem Cafe. Danach wandern wir zurück zum Wohnmobil, fahren über die Loirebrücke und auf Straße 952 rasch in Richtung Nevers. Bei Beaulieu biegen wir ab auf Straße 951 zu unserem Übernachtungsplatz auf dem Weingut Domaine des Medards in Beaulieu sur Loire. Wir landen auf einem sehr schönen Anwesen. Dazu gehören ein Eßlokal für viele Gäste, ein großer Biergarten sowie eine Ferienwohnung. Noch einige Wohnmobile übernachten mit uns im Hof.

Wohnmobilübernachtungsplatz Weingut Domaine des Medards in Beaulieu sur Loire

 
 Die Kathedrale und das Kloster von Nevers
 

29.05.2009: Nach dem Frühstück düsen wir bei sonnigem Wetter nun weiter Richtung Nevers. In der fruchtbaren Ebene um Nevers begleiten uns rechts und links der Straße viele Felder und Weinberge.

Blick in die Loire bei Nevers

In Nevers mit 42.000 Einwohnern legen wir einen längeren Stopp ein. Hier wurde schon 1820 eine Manufactur gegründet, wo hochwertiges Porzellan und Glas hergestellt wird.

Unser Urlaub geht zu Ende und wir brauchen noch einige Souveniers. Wir bummeln im verwinkelten Zentrum  und Nevers entpuppt sich als nette Einkaufsstadt, wo wir fündig werden. Danach gönnen wir uns Kaffee und Eis.

Einkaufsstraße in Nevers

Sehenswürdigkeiten in Nevers sind die Kathedrale, die Kirche St-Etienne und das Kloster St-Gildard, das bis heute Pilgerziel ist.

stattliches Gebäude in Nevers schöner franz. Balkon in Nevers

In Nevers verabschieden wir uns von der Loire, die uns seit der Bretagne begleitet hat und treten den endgültigen Heimweg an. Wir suchen einen Rastplatz und machen ausgiebig Kaffeepause. Unsere belegten Baguettes schmecken köstlich dazu.

Straße 978 führt uns durch eine schöne, nun hügelige Landschaft mit viel Landwirtschaft. Viele  ganz weißen Kühe fallen besonders auf. Nach einem Waldstück kommen wir wieder in eine Weingegend.

Weinprobe

30.05.2009: Nach der guten Übernachtung fahren wir über Chalon-S-Saone nach Besancon. Am Stadtausgang kaufen wir in einem Supermarkt ein fertiges Hähnchen, das wir im Wohnmobil als Mittagessen verspeisen.

 

Reisebericht Schlösser der Loire  es geht weiter mit der Reisebericht Loiretal - Heimreise... 

 

 zurück zu Schlösser der Loire Startseite
 © 2010 - 2016 by Reiseberichte weltweit


Alle Informationen über den Urlaub in Frankreich sowie Sehenswürdigkeiten und Tipps für die Schlösser an der Loire wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Reise entlang der Schlösser der Loire in Frankreich nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.