die Flagge von Finnland, einem Teil von Lappland

 Reisebericht Hunde, Rentiere und Schnee in Lappland
 

 Landkarte und Sehenswertes

 Sehenswertes in Lappland


 Reisetipps für Skandinavien

 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2017 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Lappland - Anreise und erste Eindrücke aus Lappland

Reisebericht Lappland - Wintererlebniswoche Lappland (9.3.2008 - 15.3.2008)

 
  Sonntag, 9.3.2008: Tag 1 - Anreise
 

 Endlich geht es los! Mit einem Koffer voller warmer Fleecewäsche, voller Erwartungen und auch ein bisschen Bammel machen wir zwei Mädels uns auf den Weg in die lappländische Wildnis. Der Finnair-Flug geht von Frankfurt via Helsinki nach Kittilä, einem Ort 820 km nördlich der finnischen Hauptstadt und ca. 200 km nördlich des Polarkreises. 

Es ist spannend zu sehen, wie sich die Landschaft verändert: Immer mehr Schnee, immer mehr Bäume, immer weniger Häuser ... In Kittilä werden wir bereits erwartet und mit dem Sammeltaxi zu unserer Unterkunft, dem Ferienzentrum Harriniva in der Nähe von Muonio, ca. 75 km von Kittilä entfernt, gebracht. Auf dieser Fahrt kommen wir aus dem Staunen nicht heraus: So viel Schnee! In Deutschland wäre da gar nichts mehr gegangen. Die Finnen dagegen sind sehr rasant unterwegs – die Reifen sind mit Spikes bestückt, zudem ist das Verkehrsaufkommen sehr überschaubar. Die wenigen Hügel, die wir unterwegs sehen, haben die Finnen gleich mal zu einem Skizentrum ausgebaut.

Unsere Garderobe im Hotel in Lappland
Unsere Garderobe im Hotel in Lappland

Harriniva liegt an der verheißungsvollen „Santa´s Road“ und gleich an der Einfahrt weist ein Schild auf das „Arctic Sled Dog Center“ hin. Das Ferienzentrum liegt direkt am Fluss Muonionjoki, der gleichzeitig die Grenze zu Schweden ist. Das gemütliche Hotel verfügt über 64 Zimmer, Restaurant, Sauna und Wellnessbereich, Iglo und ein eigenes Hundeschlittenzentrum mit 432 Hunden. Im Hotel checken wir zunächst ein und beziehen unser Zimmer. Ein einfaches, aber sehr gemütliches Zimmer im finnischen Holzstil. Das einzige elektronische Gerät im Zimmer ist der Föhn. Kein Fernseher – aber den werden wir auch gar nicht vermissen.

Unser Hotel in Lappland
Unser Hotel in Lappland

Am späten Nachmittag lernen wir das erste Mal unsere Gruppe kennen und Marianne, unsere „Wildnisführerin“, für die nächsten 5 Tage. Marianne kommt aus Belgien, geht aber locker als Finnin durch. Nachdem wir zunächst Informationen über den weiteren Ablauf erhalten haben, geht es in die Kleiderkammer.

Hier werden wir für die herrschenden Minusgrade eingekleidet: Thermooverall, Schuhe mit herausnehmbaren Filzinnenschuhen, 2 Paar Socken, Handschuhe mit Innenhandschuhen, Gesichtsmaske, Mütze. Das ist  erstmal ein Durcheinander, bis jeder seine Sachen hat, die ihm passen. Schwer bepackt und guten Mutes, nun für die eisigen Temperaturen gerüstet zu sein, schleppen wir unsere Beute glücklich auf das Zimmer.

Der Husky und der Nikolaus...
Der Husky und der Nikolaus...

 Abends, um 19:30 Uhr, gibt es dann Dinner im Harriniva-Restaurant. Essen gibt es immer um die gleiche Uhrzeit, für unsere Gruppe ist  ein Tisch reserviert. Es gibt (ziemlich grätigen) Fisch und für die Vegetarierin Sylke gefüllte Zucchini mit Zitronensoße. Wir lernen uns jetzt näher kennen: Bis dato besteht unsere Gruppe aus 6 Schweizern (Hanspeter und Yvonne sowie Rita und Urli aus Zürich, Beatrice und Andrea aus Bern) sowie uns beiden, Annette und Sylke aus der Nähe von Heidelberg.

Für den nächsten Tag werden noch 2 Franzosen erwartet. Glücklich und voller Erwartungen fallen wir dann, nachdem wir uns noch lange überlegt haben, was wir für den nächsten Tag mitnehmen und unter den Overall anziehen sollen, ins Bett..


chronologisch gehts nun
 weiter mit der Motorschlittenfahrt in Lappland 

 

 zurück zur Startseite Lappland
 © 2006 - 2013 by astrosoft.de in Kooperation mit fotoabc.de, reisezielinfo.de und wohinverreisen.de


Alle Informationen über den Urlaub in Lappland sowie Routen und Tipps für Fahrten mit dem Motorschlitten, Rentierschlitten oder Hundeschlitten wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Reise nach Lappland nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.