Flagge von Kroatien mit Istrien, Kvarner und Dalmatien

Wohnmobil Rundreise durch Kroatien - Urlaub in Istrien, Kvarner und Dalmatien
 

 Landkarte und Sehenswertes

 

 Reisebericht Halbinsel Istrien

 Reisebericht Region Kvarner

 

 Reiseinfos Region Dalmatien

 

 Reisetipps Region Slowenien
 
 Weitere Tipps zu Kroatien
  • Reiseführer und Buchtipps Kroatien...
  • Hotels in Kroatien

 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2016 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Region Kvarner - Senj, Rijeka und Opatia

Rundreise mit dem Wohnmobil durch Kroatien und Abstecher nach Slowenien zur Besichtigung der Höhle Postojna vom 25.08.07 bis 19.09.07

 
  Kroatien - Kvarner - Senj, Rijeka und Opatia
 

Wir legen an im kleinen Fährhafen Minsniak. Von dort schraubt sich die Straße empor zur höher gelegenen Küstenstraße.

Es geht nun durch eine felsige Landschaft Richtung Senj und Rijeka.

Festland/Velebitgebirge, Kroatien

Über gute Ausblicke auf Küste und Inseln können wir uns nicht beklagen. Von Weitem blicken wir auf die Burg von Senj.

Blick vom Festland auf vorgelagerte Inseln, Kroatien

Wir düsen bergig weiter auf der Küstenstraße Richtung Rijeka.

Senj mit Wahrzeichen Burg, Kroatien

In Cricveniza unterbrechen wir für einen kleinen Einkauf bei Plodine und entschließen uns, das letzte Stück vor Rijeka auf einer kleinen Straße weiter im Landesinneren zu fahren um einen geeigneten Übernachtungsplatz zu finden. Wir finden ihn in Drivenik hoch oben bei der Kirche Sv. Dujma. Neben der Kirche führt uns ein Fußweg höher zur Burgruine Grand Drivenik.

Burg Grand Drivenik,  Drivenik, Kroatien

An unserem ruhigen Platz gehen am Abend gelbe Lichter an. Es ist ein romantisches Bild mit der Kirche im Hintergrund.

16.09.07:   Nach dem Frühstück fahren wir wieder hinunter und weiter Richtung Rijeka.

Küstenstraße, Blick auf vorgelagerte Inseln u,. Krker Brücke, Kroatien

Unsere Seitenstraße mündet in die "Adria magistrale" mit Ausblicken auf die Küste, Krker Brücke und die Inseln.

Küstenstraße Senj - Rijeka, Kroatien

Eine schöne Fahrt bringt uns entlang einer weiten Bucht. Vor Rijeka blicken wir schon auf Industriebauten, Raffinerien, Öl- oder Gasbehälter. Wir fahren in die Stadt, die mit 160.000 Einwohner die größte und wichtigste Hafenstadt Kroatiens ist.Wir parken und laufen in die City über eine breite autofreie Brücke. Die Altstadt birgt viele Prachtbauten und Paläste, die teilweise alt oder bereits renoviert sind. Es gibt einige breite stattliche Fußgängerzonen mit vielen Geschäften, Restaurants und Straßencafes.

Stadttor mit dem Uhrturm in Rijeka, Kroatien

in Rijeka, Kroatien

Eindrucksvolle Bauten sind der Dom Sv. Marija aus dem 12. Jahrh. und das Stadttor mit Uhrturm aus dem 15. Jahrh.

Rijeka, Kroatien

In der Stadt gibt es mehrere Museen (Seefahrts- und Geschichts-Museum der kroatischen Küstenregion und ein Naturkundliches Museum).

Fußgängerzone in Rijeka, Kroatien 

Eine schöne Uferpromenade mit Badegelegenheiten fehlt in Rijeka. Wir haben sie jedenfalls nicht gesehen. uns ein Der Rückweg zum Auto bringt uns durch einen großen Obst- Blumen- und Fischmarkt und animiert zum Einkaufen. Im Außenbereich gibt es viele Hochbauten. Über 500 Stufen kann man zu der Burg und Festung Trsat hoch laufen. Oben befindet sich eine Ausflugsgaststätte. Das bergige Hinterland von Rijeka lockt mit Wandermöglichkeiten.

südl. Vegetation in Opatia, Kroatien

Von Rijeka aus fahren wir auf der Küstenstraße nach Opatija ins älteste und berühmteste Seebad Kroatiens. Die quirlige Stadt wird auch als "Nizza Kroatiens" bezeichnet. Sie ist geschützt durch das Hinterland, das Ucka-Gebirge, das bis auf 1400 m aufsteigt. Zum Glück finden wir auch hier ganz am Stadtende einen Parkplatz und laufen die bekannte Küstenpromenade zurück.

schöne Badebuchten bei Opatia, Kroatien 

Nobelhotels, Restaurants und Cafes reihen sich aneinander. Auch ein Casino fehlt nicht. Park- und Gartenanlagen prangen mit exotischer Blütenpracht. Rechts blicken wir aufs Meer hinaus und hinüber zur Bucht von Rijeka und hinunter auf herrliche Felsbuchten mit Badenden.

Badestrand in Opatia, Kroatien

Opatia, Kroatien

Der hübsche Ort ist zum Flanieren und Spazieren. Der beliebte Weg zieht sich am Ufer kilometerweit entlang. Prächtige Villen verstecken sich in Park- und Gartenanlagen. Für unternehmungslustige Gäste gibt es in Opatija vielfältige Möglichkeiten zum Feiern. In der Saison ist die Stadt übervoll. Unser Bummel mit südlichem Flair geht weiter und führt zu einem größeren Badeplatz. Auf dem Rückweg an der Promenade genießen wir nochmals die erlesenen Ausblicke.

Nun müssen wir von Kroatien Abschied nehmen. Wir fahren in Richtung Lupliana und über die Grenze nach Slowenien. Am Duty Free Shop geben wir unsere letzten Kunas aus.


Dalmatien - Fahrt durch die Berge  weiter nach Dalmatien - Fahrt durch die Berge 

 
 Startseite Kroatien - Reisebericht Kroatien
 © 2008 - 2016 by astrosoft.de in Kooperation mit fotoabc.de, reisezielinfo.de und wohinverreisen.de

 


Alle Informationen über den Urlaub in Kroatien sowie Sehenswürdigkeiten und Tipps für Kroatien wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Reise nach Kroatien nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.