Flagge von Kroatien mit Istrien, Kvarner und Dalmatien

Wohnmobil Rundreise durch Kroatien - Urlaub in Istrien, Kvarner und Dalmatien
 

 Landkarte und Sehenswertes

 

 Reisebericht Halbinsel Istrien

 Reisebericht Region Kvarner

 

 Reiseinfos Region Dalmatien

 

 Reisetipps Region Slowenien
 
 Weitere Tipps zu Kroatien
  • Reiseführer und Buchtipps Kroatien...
  • Hotels in Kroatien

 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2017 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Region Kvarner - die Insel und Stadt Pag

Rundreise mit dem Wohnmobil durch Kroatien und Abstecher nach Slowenien zur Besichtigung der Höhle Postojna vom 25.08.07 bis 19.09.07:

 
  Kroatien - Kvarner - Pag, Insel und Stadt
 

700 m nach der Brücke Paski most mit rund 340m Länge fahren wir links ab und haben auf einem großen Parkplatz nochmals die Brücke in ihrer vollen Länge vor uns.

Gleichzeitig blicken wir neben dem Parkplatz auf die Ruine Most Fortica. Die trutzige Burgruine sitzt erhaben auf einem kahlen Felsrücken.

Brücke zur Insel Pag, Kroatien

Wie durch eine kahle Mondlandschaft fahren wir weiter Richtung Stadt Pag. Hier hat der Bora-Wind, der vom mächtigen Velebit-Gebirge vom Festland herab weht, wieder volle Arbeit geleistet.

Parkplatz beim Einkaufszentrum in Pag, Insel Pag, Kroatien

Die karstigen Felsrücken durchlaufen eine Unmenge von akkurat aufgeschichteten Steinmauern Die Sonne ist schon fast am Untergehen als wir in Pag ankommen. Am Stadtanfang finden wir links unten am Wasser bei einem Einkaufszentrum einen schönen Park- und Übernachtungsplatz mit Aussicht.

Basilika in Pag, Insel Pag, Kroatien

12.09.07: Die Sonne scheint. Nach dem Frühstück machen wir uns ins Städtchen Pag auf.

Pager Spitzen In Pag, Insel Pag, Kroatien

Durch eine saubere schmale Gasse kommen wir an einem schmucken Platz zur Kirche (frühere Kathedrale) mit hübsch verzierter Fassade. An mehreren Häusern werden die für Pag bekannten geklöppelten Spitzendeckchen angeboten.

am Hafen in Pag, Insel Pag, Kroatien

Alle Straßen im Stadtzentrum verlaufen paralell wie bei einem Schachbrettmuster. Bald darauf stehen wir am kleinen Hafen.

am Hafen in Pag, Insel Pag, Kroatien 

Dieser bietet eine tolle Aussicht auf die nackten Felsberge und das blaue Meer. Die bunten Boote bilden die Farbtupfer dazwischen. Vom aussichtsreichen Hafen laufen wir dem Wasser entlang wieder zurück zu unseren Wohnmobilen. Etwas außerhalb der Stadt befindet sich die Ruine eines Franziskanerklosters. Nach Einkehr in eimem Restaurant setzen wir unsere Tour fort in Richtung Novalja.

Straße oberhalb von Pag, Insel Pag 

Auf der Höhe machen wir einen Fotostopp und haben herrlichen Blick zurück auf die hübsche Szenerie um die Stadt Pag und die dahinter liegenden alten Salinen. Von wilder Schönheit und kahlen bizarren Felsen ist die Insel Pag geprägt.

Blick auf Pag und Umland, Insel Pag, Kroatien

Dahinter blicken wir auf das Festland mit dem mächtigen Velebitgebirge. Die windabgewandte Seite der Insel Pag ist sanfter und bewachsen mit Büschen und Kräutern. Am Straßenrand wird gegrilltes Schwein vom Spieß, angeboten.

Novalja lassen wir links liegen und fahren 6km weiter hinaus nach Stara Novalja. Gleich zu Beginn der Ortschaft erstreckt sich ein schöner langer Sandstrand wie ein Freibad. Ein kleines Restaurant, Umkleidekabinen, WC, Wasserrutsche, bunte Tretboote und Liegestühle, die angemietet werden können, sind hier.

Sandstrand in Stara Novalja, Insel Pag, Kroatien

Ein großer Parkplatz ist vorhanden.Das Wetter ist gut und wir freuen uns auf ein schönes Bad. Eine Menge Leute liegen in der Sonne. Nur wenige sind im Wasser, das sehr frisch ist. Man kann fast 50 Meter flach hinein laufen, bis man dann schwimmen kann. Die Aussicht dazu ist phantastisch. Danach nehmen wir auf unseren Liegen ein Sonnenbad.

am Badestrand von Stara Novalja, Insel Pag, Kroatien

Wir beschließen, auch die Nacht hier auf dem Parkplatz zu verbringen.

13.09.07:  Am Vormittag genießen wir nochmals das Baden und Sonnen am schönen Strand. Am späten Nachmittag verlassen wir die Insel Pag und wollen auf die Insel Rab wechseln.

Felslandschaft auf Insel Pag, Kroatien

Zuerst werden wir auf der Insel Pag wieder in eine  Mondlandschaft und Steinwüste versetzt und erreichen so den kleinen Fährhafen Zigljen.

Aussicht von der Küstenstraße, Kroatien

Wir verlassen das kahle Eiland Pag und schippern in ca. 30 Min. dem kleinen Fährhafen Prizna auf dem Festland entgegen. An Land windet sich unsere Straße empor zur Küstenstraße "Adria magistrale".Ihr folgen wir in Richtung Senj bis zur Abzweigung zur Insel Rab. Die gebirgige Strecke gibt schöne Blicke aufs blaue Meer und die kahlweißen Inseln frei.

am Fährhafen Jablanac, Kroatien

Wir nehmen die Abzweigung zum Fährhafen in Jablanac und fahren wieder hinunter ans Meer. Schon bei der Ankunft hat man herrlichen Blick auf den Ort und das bergige Umfeld.

Ausblick von der Fähre         zur Insel Rab, Kroatien

Dann genießen wir die 20-minütige Seereise "auf der Brücke" vom Festland nach Mjsniak auf der Insel Rab.  


Insel und Stadt Rab  weiter zur Insel und Stadt Rab
 

 

 zurück zur Startseite Kroatien - Reisebericht Kroatien
 © 2008 - 2016 by astrosoft.de in Kooperation mit fotoabc.de, reisezielinfo.de und wohinverreisen.de


Alle Informationen über den Urlaub in Kroatien sowie Sehenswürdigkeiten und Tipps für Kroatien wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Reise nach Kroatien nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.