Fuerteventura

Reisetips für den Urlaub auf den Kanaren...

 Die Kanarischen Inseln sind für jeden was... für die Strandhungrige, die sich am Strand oder Pool entspannen möchte, den Sportler, der Tennis, Surfen oder Tauchen bevorzugt.

Den Umtriebigen, der sich in das Disco-Nachtleben stürzen will, den Wander- und Naturfreund, die sich in den entlegeneren Ecken der großen oder den kleineren Inseln ein ganzjährig zu durchstreifendes Paradies vorfinden...

Allen zusammen wird das tolle Klima gut tun, im Sommer wird es nicht über 32°C heiß und im Winter selten unter 15°C kalt. Auch die Wassertemperatur ist mit 20-24°C relativ konstant über das Jahr.

Trotz des Massentourismus auf Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura und Lanzarote findet man auch hier - wie auf den kleineren Inseln - kleine Fischerdörfer und (fast) unberührte Landschaften.

Die Makel der Inseln sind schnell aufgezählt. Zum einen ist dies der Riesenzustrom an Touristen - allein Teneriffa zählt jährlich ca. 3 Mio. Touristen! - und die (auf den ersten Blick) kargen Landschaften...

 

Meist befinden sich die Touristenresorts im Süden der Inseln, da dort oft hohe Sonnenscheinstunden locken.

Beim Bustransfer zur Anlage wird man jedoch merken, dass das Land im Süden ziemlich verdorrt und wenig einladend aussieht.

Möchte man etwas mehr grün sehen - und das gibt es auf fast jeder Insel! - muss man meist in die Inselmitte oder in den Norden des Eilandes fahren.

Ein Unterfangen, das sich meist lohnt, da die Inseln meist kleine "Kontinente" darstellen und mehrere Vegetationsstufen innerhalb weniger Kilometer beheimaten...

Am billigsten fährt man jedenfalls immer, wenn man sich von zu Hause eine Pauschalreise zusammenstellt, so kann man mit etwas Glück  last minute auf Teneriffa oder Gran Canaria doch auch schon für weniger als DM 1500.-- in einem 3-Sterne-Hotel mit HP unterkommen.

Da die kleineren Inseln schwieriger zu erreichen sind und es nicht die Masse an Touristen hinzieht, sind diese meist teurer und nicht über last minute-Angebote zu erhalten. Für eine Woche La Palma oder El Hierro zahlt man dann schon auch über DM 1500.--  für eine Woche ohne Verpflegung...

Um auf den Inseln auf Erkundung zu gehen, bieten sich überall Mietwagen an. Diese sind halbwegs erschwinglich, aber es bietet sich ggf. an, Touren mit neu kennengelernten Mitreisenden zusammen zu unternehmen, so kann man die Kosten diesbezüglich minimieren...

Außer zum Baden sind die Kanaren auch ein Paradies zum Wandern. Dazu eignen sich aber eher die westlichen Inseln La Palma, Teneriffa, El Hierro und La Gomera.
Ein Beispiel wie toll dies sein kein ist der Reisebericht über unseren Wanderurlaub La Palma!

Zwar gibt es auf den größeren Inseln auch öffentliche Verkehrsmittel, doch diese fahren nicht so oft, wie man es gerne hätte und dienen meist nur zum Transport in nahegelegene Ortschaften oder in (Touristen-)Parks.
Vergleichsweise preiswerte Taxis gibt es ebenfalls auf den größeren Inseln, ebenso wie Fahrrad-Verleihe. Teilweise werden in den Hotels Bootstouren etc. angeboten.

Einkaufen kann man überall gut - es gibt Supermärkte und mehr oder minder viele Souvenirgeschäfte. Die Öffnungszeiten sind meist von 9.00 bis 19.00 Uhr. Zu beachten ist, dass mittags eine längere Siesta eingelegt wird, meist von 13.00 bis 16.00 Uhr.

 

Auf den Kanaren gilt die Westeuropäische Zeit (WEZ). Wir in Mitteleuropa sind dieser Zeitzone eine Stunde voraus, d.h. wenn es bei uns 13.00 Uhr ist, ist es auf den Kanaren noch 12.00 Uhr...

Postkarten nach Europa kosten 70 Pts. Einen Personalausweis benötigt man inzwischen nicht(!) mehr.

Telefonieren funktioniert problemlos, die öffentlichen Fernsprecher akzeptieren Münzen (100 Pts. sammeln!) und benötigen nur die jeweilige Landesvorwahl und anschließend die Vorwahl ohne die führende "0", für Mannheim (0621) in Deutschland wählt man also 0049 621...

Preiswerte Angebote für die Kanaren, insbesondere Teneriffa, Grand Canaria, Lanzarote und Fuerteventura finden sich im Internet, z.B. bei Flugbuchung.com, wo sofort die Verfügbarkeit geprüft und auch risikolos gebucht werden kann.

Wer vor dem Urlaub noch etwas Spanisch lernen möchte, findet im Internet interessante Sprachschulen.

 

Spanisch für Anfänger: Spanisch lernen mit kurzen Dialogen aus dem Alltag - Werde fit für Deine nächste Reise.

Reise Know-How Sprachführer Spanisch für die Kanarischen Inseln - Wort für Wort: Kauderwelsch-Band 161

   

MARCO POLO Reiseführer Kanaren Kreuzfahrt: Der perfekte Begleiter für die Kanaren-Kreuzfahrt mit Insider-Tipps.

POLYGLOTT auf Reisen Kanarische Inseln (POLYGLOTT Edition)

   

Lonely Planet Reiseführer Kanarische Inseln

MARCO POLO Reiseführer Gran Canaria: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App.

   

MARCO POLO Reiseführer Teneriffa: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App

MARCO POLO Reiseführer Lanzarote: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App.

   

MARCO POLO Reiseführer La Palma: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App.

MARCO POLO Reiseführer Fuerteventura: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App.

 


Infos zu den Kanaren
Urlaub auf den Kanarische Inseln

© by astrosoft.de