Flagge von Island

Reisebericht Island - Reisetipps für die Rundreise mit dem Wohnmobil
 

 Islands Sehenswürdigkeiten

 Island - der Norden

 Island Outdoor - Rund um Island auf der Ringstraße
Highlights Island
50 Reiseziele, die Sie auf Island gesehen haben sollten

 

 Island - der Westen

 

 Island - der Süden

 

 Island - der Osten

 

 Island - Reisetipps und Fakten
  • Reiseführer und Buchtipps Island...

 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2017 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Island - Siglufjördur, Holar, Glaumbaer, Vidimyri

Reisebericht Island - Rundreise mit dem Wohnmobil vom 29.05.08 bis 23.06.08

   
  Island - der Norden: weite Hochflächen, heiße Quellen, Myvatn, Nordfjorde und Akureyri
   

06.06.08: Am frühen Morgen laufe an den Hafen mit alten Fischhallen, Fischkuttern und schönem schwarzem Sandstrand. Die Morgensonne zaubert herrliche Farben auf die Häuser und den Strand.

Die Morgensonne zaubert herrliche Farben auf die Häuser und den Strand.

Sandstrand bei Dalvik am Morgen, Island, Norden Sandstrand bei Dalvik am Morgen, Island, Norden   Morgen im Hafen von Dalvik, Nordisland Morgen im Hafen von Dalvik, Nordisland

Meine Erkundung des Ortes führt mich zu einer weißen Kirche mit Friedhof und weiter zu einem modernen Schwimmbad mit 2 Hot-Pots und Riesenrutsche.

Anschließend auf einer Wiese treffe ich auf sehr freundliche hübsche Islandpferde. Es gibt sie in allen denkbaren Naturtönen.

freundliche Islandpferde in Dalvik, Nordisland freundliche Islandpferde in Dalvik, Nordisland Islandpferde in Dalvik, Nordisland Islandpferde in Dalvik, Nordisland

 Island Outdoor - Rund um Island auf der Ringstraße
Island Outdoor
Island Outdoor - Rund um Island auf der Ringstraße in 220 Seiten

Am Fjord entlang fahren wir wieder zurück und kommen auf einer Art Paßstraße höher. Bald wird die Landschaft kahl und wir blicken in eine Schlucht.

Dann geht es auf guter Straße durch Berggelände wieder tiefer. Im Tal wechselt die Farbe und es wird wieder grün. Flußläufe kommen vom Berg herunter und dazwischen bilden sich Wasserflächen.

Berglandschaft bei Dalvik, Nordisland Berglandschaft bei Dalvik, Nordisland Paßstraße Dalvik - Siglufjördur, Nordisland Paßstraße Dalvik - Siglufjördur, Nordisland an der Straße hinaus nach Siglufjördur, Nordisland an der Straße hinaus nach Siglufjördur, Nordisland
an der Straße hinaus nach Siglufjördur, Nordisland an der Straße hinaus nach Siglufjördur, Nordisland Schafe sind allgegenwärtig in Island Schafe sind allgegenwärtig in Island Fahrt hinaus nach Siglufjördur, Nordisland Fahrt hinaus nach Siglufjördur, Nordisland

Wir zweigen ab von Straße 1 auf Straße 76 und fahren in nördlicher Richtung ca. 100 Kilometer hinaus nach Siglufjördur. Dabei geht es zuerst durch ein breites grünes Tal mit Landwirtschaft und immer wieder Islandpferden und vielen Schafen.

Auf der Straße kommt uns eine Schafherde entgegen, die unser Fahrzeug umgarnt. Später blicken wir auf der linken Seite ins offene Nordmeer und zu vorgelagerten Inseln mit Felsen. Es geht weiter hinaus und zum Glück finden wir in der Einsamkeit eine Tankstelle.

Blick ins Nordmeer bei der Fahrt nach Siglufjördur, Nordisland Blick ins Nordmeer bei der Fahrt nach Siglufjördur, Nordisland   Leuchtturm bei Siglufjördur im Norden von Island Leuchtturm bei Siglufjördur im Norden von Island

Dann verläuft die Strecke ca. 20 Kilometer kühn am steilen Hang zwischen einem Gebirgszug und dem Grönlandmeer entlang sowie durch einen Tunnel bis ins freundliche, helle und lebhafte Fischerstädtchen Siglufjördur mit 1.307 Einwohnern, das am gleichnamigen Fjord liegt.

Siglufjördur im Norden von Island Siglufjördur im Norden von Island
am Hafen in Siglufjördur, Nordisland am Hafen in Siglufjördur, Nordisland

Wir parken hinter dem  Hafen und laufen ins kleine Zentrum. Dabei kommen wir an einem roten Haus vorbei, das ein einzigartiges Heringsmuseum beinhaltet.

Heringsmuseum im Hafen von Siglufjördur, Island, Norden Heringsmuseum im Hafen von Siglufjördur, Island, Norden   Museum in Siglufjördur, Nordisland Museum in Siglufjördur, Nordisland

In den Nachbargebäuden haben sich weitere Museen angegliedert. Nach Siglufjördur fahren wir die wunderschöne Küstenstraße im Norden Islands wieder zurück.

Küstenstraße an der Grönlandsee bei Siglufjördur, Nordisland Küstenstraße an der Grönlandsee bei Siglufjördur, Nordisland   am Skagafjördur im Norden von Island am Skagafjördur im Norden von Island

Später kommen wir wieder in ländliche Gegend und zweigen dann ab auf Straße 767.

Sei führt uns zum alten Bischofssitz Holar (1106 bis 1801) mit einer Domkirche aus dem 11. Jahrhundert und freistehendem weit aufragendem Turm. Holar ist einer der bekanntesten historischen Orte Islands. Der unter Denkmal stehende Torfhof Nybaer nebenan stammt von 1854.

Dann folgen wir Straße 75 aussichtsreich am Fjord Skagafjördur entlang Richtung Saudarkrokur. Große schwarze, bewachsene Sanddünen fallen auf.

alter Bischofssitz in Holar (Kirche und freistehender Glockenturm), Nordisland alter Bischofssitz in Holar (Kirche und freistehender Glockenturm), Nordisland Torfhof Nybaer in Holar, Nordisland Torfhof Nybaer in Holar, Nordisland Landschaft bei Saudarkrokur, Nordisland Landschaft bei Saudarkrokur, Nordisland
bewachsene Sanddünen nahe Saudarkrokur, Nordisland bewachsene Sanddünen nahe Saudarkrokur, Nordisland Grassoden-Hof Glaumbaer, Nordisland Grassoden-Hof Glaumbaer, Nordisland Grassodenhof Glaumbaer im Norden von Island Grassodenhof Glaumbaer im Norden von Island

Den Ort Saudarkrokur lassen wir links liegen. Wir sehen viele Pferde. Es sieht nach einem Pferdemarkt aus. Vorbei an verstreut liegenden Höfen geht unsere Fahrt bei immer wieder strichweisem Regen weiter. Wir kommen nach Glaumbaer.

Hier befindet sich ein gut erhaltener Gras-Soden-Hof aus dem 18. Jahrhundert, der heute ein Museum über das Leben in Island im 19. Jahrhundert beinhaltet. Die gut erhaltenen Bauernhöfe aus dem 18. Jahrhundert zeugen von der Lebendigkeit der isländischen  Geschichte hier im Norden.  

Kirche beim Grassoden-Hof Glaumbaer, Nordisland Kirche beim Grassoden-Hof Glaumbaer, Nordisland in der Kirche beim Grassoden-Hof Glaumbaer, Nordisland in der Kirche beim Grassoden-Hof Glaumbaer, Nordisland

 Island Landkarte 1:400.000 als Folded Map, Freytag & Berndt Autokarte
Island Landkarte 1:400.000
Freytag & Berndt Autokarte

Kaum sind wir wieder auf der Ringstraße legen wir erneut einen Stop ein bei einer weiteren gut erhaltenen Gras-Soden-Kirche in Vidimyri. Die traditionelle isländische Kirche stammt aus dem Jahre 1834. Die Grassoden-Gebäude waren bis ins 19. Jahrhundert typisch für Island. Die Torfschichtung ist interessant und immer wieder faszinierend.

Torfkirche Vidimyri von 1834 bei Varmahlid, Island, Norden Torfkirche Vidimyri von 1834 bei Varmahlid, Island, Norden   Grassoden-Kirche Vidimiry in Nordisland Grassoden-Kirche Vidimiry in Nordisland

Auf dem Parkplatz in der Nähe der Kirche bleiben wir mit unseren beiden Wohnmobilen für diese Nacht. Wir haben heute wieder viel gesehen, sind deshalb müde und schlafen bald.


Hvammstangi  weiter am nächsten Tag mit: Hvammstangi 
 

 

 zurück zur Startseite Reisebericht Island - Rundreise mit dem Wohnmobil
 © 2009 - 2016 by astrosoft.de in Kooperation mit fotoabc.de, reisezielinfo.de und wohinverreisen.de


Alle Informationen über den Urlaub in Island sowie Sehenswürdigkeiten und Tipps für Island, die Blaue Lagune und Reykjavik wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Reise nach Island nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.