Flagge von Island

Reisebericht Island - Reisetipps für die Rundreise mit dem Wohnmobil
 

 Islands Sehenswürdigkeiten

 Island - der Norden

 Island Outdoor - Rund um Island auf der Ringstraße
Highlights Island
50 Reiseziele, die Sie auf Island gesehen haben sollten

 

 Island - der Westen

 

 Island - der Süden

 

 Island - der Osten

 

 Island - Reisetipps und Fakten
  • Reiseführer und Buchtipps Island...

 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2016 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Island - Seydisfjördur - Fähre Richtung Färöer-Inseln

Reisebericht Island - Rundreise mit dem Wohnmobil vom 29.05.08 bis 23.06.08

   
  Island - der Osten: Sanderflächen, Gletscher, Eisberge, Ostfjorde
   

19.06.08: Heute ist unser letzter Tag in Island. Das Wetter ist trocken, doch Island verabschiedet sich mit kühlen Temperaturen. So kalt haben wir das Land in den letzten 16 Tagen nicht erlebt.

Nach dem Frühstück und Rucksackpacken für die Fähre starten wir. Auf der morgendlichen Fahrt zurück nach Egilsstadir begegnen wir wieder Rentieren und Singschwäne.

 Geo Special Nordmeer mit Island, Grönland und Spitzenberge
Geo Special Nordmeer
mit Island

Geo Special Nordmeer mit Island, Grönland und Spitzenberge

Straße bei Hallormstadur, aufgeforstetes Gebiet beim Lagarfljot, Ostisland Straße bei Hallormstadur, aufgeforstetes Gebiet beim Lagarfljot, Ostisland Singschwäne beim Lagarfljot, Ostisland Singschwäne beim Lagarfljot, Ostisland

Nur kurz halten wir in der Stadt für einen Einkauf und machen uns dann auf die letzte Strecke nach Seydisfjördur, wo die Fähre auf uns wartet. Bei einsetzendem Regen und immer mehr Nebel bringt uns die Straße höher. Aus dem Regen wird schnell Schnee und wir befinden uns mitten in einem Schneetreiben.

Schneetreiben auf der Strecke Egilsstadir - Seydisfjördur, Ostisland Schneetreiben auf der Strecke Egilsstadir - Seydisfjördur, Ostisland   Schneewehen an der Strecke Egilsstadir -Seydisfjördur, Ostisland Schneewehen an der Strecke Egilsstadir -Seydisfjördur, Ostisland

Wir sind sehr überrascht, hier wieder, wie am Beginn unserer Rundtour, in winterliche Verhältnisse zu gelangen. Wir kommen wieder tiefer und aus dem Schnee wird Regen.

Von einem Rastplatz haben wir Blick in den Wasserfall Gufufoss und nebeligen Blick hinunter nach Seydisfjördur, das am Ende des gleichnamigen Fjordes liegt.

Blick auf Seydisfjördur am gleichnamigen Fjord, Ostisland Blick auf Seydisfjördur am gleichnamigen Fjord, Ostisland   Gufufoss, nahe Seydisfjördur, Ostisland Gufufoss, nahe Seydisfjördur, Ostisland

Bei Nieselregen machen wir Fotos vom geschichtsträchtigen Hotel Aldan und weiteren schönen gut erhaltenen Holzhäuser.

Hotels im Osten von Island

Hotel Edda Nesjaskoli in Höfn 
Hotel Edda Nesjaskoli in Höfn

Hotel Aldan aus dem 19. Jahrh. in Seydisfjördur, Ostisland Hotel Aldan aus dem 19. Jahrh. in Seydisfjördur, Ostisland Kirche in Seydisfjördur, Ostisland Kirche in Seydisfjördur, Ostisland

Sie stammen noch aus dem 19. Jahrhundert. Das Technikmuseum zeigt Technik von 1900 bis heute. Nach Besichtigung und einem Foto der blauen Kirche begeben wir uns zum Fähranleger. Die Fähre Norröna ist schon da und wir reihen uns in die Warteschlange ein. Es ist jetzt 13 Uhr und um 16 Uhr legt die Fähre ab. Plötzlich setzt ein Platschregen ein, der uns keine Sicht mehr bietet.

In Island sind wir mit dem Wohnmobil insgesamt 3.174 Kilometer gefahren und lassen uns nun mit der Fähre nach Dänemark übersetzen.

Fährfahrt Island - Färöer-Inseln - Dänemark und Heimfahrt nach Süddeutschland  weiter an den nächsten Tagen mit: Fährfahrt Island - Färöer-Inseln - Dänemark und Heimfahrt nach Süddeutschland 
 

 

 zurück zur Startseite Reisebericht Island - Rundreise mit dem Wohnmobil
 © 2009 - 2016 by astrosoft.de in Kooperation mit fotoabc.de, reisezielinfo.de und wohinverreisen.de


Alle Informationen über den Urlaub in Island sowie Sehenswürdigkeiten und Tipps für Island, die Blaue Lagune und Reykjavik wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Reise nach Island nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.