Flagge von Island

Reisebericht Island - Reisetipps für die Rundreise mit dem Wohnmobil
 

 Islands Sehenswürdigkeiten

 Island - der Norden

 Island Outdoor - Rund um Island auf der Ringstraße
Highlights Island
50 Reiseziele, die Sie auf Island gesehen haben sollten

 

 Island - der Westen

 

 Island - der Süden

 

 Island - der Osten

 

 Island - Reisetipps und Fakten
  • Reiseführer und Buchtipps Island...

 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2016 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Island - Hella, Seljalandsfoss, Skogafoss,
Kap Dyrholaey, Vik i Myrdal

Reisebericht Island - Rundreise mit dem Wohnmobil vom 29.05.08 bis 23.06.08

   
 Island - der Süden: Pingvellir, Geysire, Wasserfälle, Vulkane, Sanderflächen, und Atlantik
   

13.06.08: Am Morgen weht ein frischer Wind, aber es ist sonnig. Wir wollen nun den Süden der Insel kennenlernen. Die Ringstraße 1 zeigt uns den Weg.

Vorbei an einer Strandkirche, an vielen weißen Kreuzen (sicher ein Gedenk-Friedhof) und an einer wolleverarbeitenden Fabrik, wo viele Farbtöpfe am Fenster stehen kommen wir durch Hella.

Lupinenlandschaft bei Hella, Südisland Lupinenlandschaft bei Hella, Südisland   Blick zum Vulkanberg Hekla, Südisland Blick zum Vulkanberg Hekla, Südisland

Im Vordergrund blicken wir auf Berge mit Gletscher und Schnee. Der 1491 m hohe Vulkanberg Hekla  ragt aus der Lavalandschaft heraus. Er ist nicht nur der aktivste Vulkan Islands, sondern auch der berühmteste und vor allem der berüchtigtste.

Landschaft zwischen Selfoss und Hella im Süden von Island Landschaft zwischen Selfoss und Hella im Süden von Island   Landschaft bei Hvolsvöllur, Südisland Landschaft bei Hvolsvöllur, Südisland

Im nächsten Ort, in Hvolsvöllur finden wir eine Tankstelle und einen Supermarkt zum Einkaufen.

Hotel Ranga in Hella 
Hotel Ranga in Hella

Unsere nächste Strecke ist dünn besiedelt, wir brauchen deshalb etwas Vorrat.

Die Landschaft ist ziemlich eben und fast steppenartig. Ab und zu gibt es einzelne Höfe und Wiesen.

Auf der Landseite blicken wir auf hohe Berge. Rechts von uns ist flaches Land bis hinaus zum Meer.

Schon von Weitem sehen wir linker Hand einen Wasserfall. Wir machen einen kurzen Abstecher dahin.

An der Abbiegung zu ihm werden Pferdeausritte angeboten.

Pferde warten auf ihre Reiter, Südisland Pferde warten auf ihre Reiter, Südisland Wasserfall Seljalandsfoss, Südisland Wasserfall Seljalandsfoss, Südisland

 Island Outdoor - Rund um Island auf der Ringstraße
Island Outdoor
Island Outdoor - Rund um Island auf der Ringstraße in 220 Seiten

Dann blicken wir auf den 40 m hohen Seljalandsfoss, der in einem großen Schleier über eine senkrechte Wand herabstürzt. Hinter ihm führt ein Fußpfad entlang, so daß man in von hinten betrachten kann.

Der Verlauf der Ringstraße führt uns in interessanter Landschaft weiter. Steile Felsen begleiten uns auf der linken Seite. Große Steine liegen bedrohlich an Abhängen.

Landschaft bei Skogar im Süden von Island Landschaft bei Skogar im Süden von Island   Landschaft bei Skogar im Süden von Island Landschaft bei Skogar im Süden von Island

Bald darauf kommen wir zum nächsten beeindruckenden großen Wasserfall, dem Skogafoss, der in reizvoller Umgebung liegt.

Über 60 m stürzen die Wassermassen des Skogafoss, gespeist von mächtigen Gletschern, über eine Steilküste in die Tiefe. Wir genießen das Tosen des herabfallenden Wassers und begutachten den imposanten Fall von verschiedenen Seiten.

Wasserfall Skogafoss, Südisland Wasserfall Skogafoss, Südisland   Wasserfall Skogafoss, Südisland Wasserfall Skogafoss, Südisland

Rechts des Wasserfalls steigt ein Fußpfad steil empor und führt nach oben. Doch die Gischt des Wassers läßt uns zurückweichen. Man würde ziemlich naß werden. Rechts und links des Falles in den steilen Wänden brüten viele Eissturmvögel. Neben dem Parkplatz befindet sich ein Campingplatz.

Wir düsen weiter und nun Richtung Vik und zum Vogelfelsen von Dyrholaey, der 120 m hoch steil nach Süden und Westen als Kap ins Meer hinausragt. Von der Ringstraße biegen wir rechts ab und eine Wanderung bringt uns 5 Kilometer durch eine interessante Landschaft hinaus.

Doch leider ist der äußere Zugang zum großen Vogelfelsen wegen Brutzeit vom 1.5. bis 25.6. gesperrt. Wir müssen also leider ohne Papagaientaucher wieder zurückgehen!  

Wanderung zum Vogelfelsen am Kap von Dyrholaey Wanderung zum Vogelfelsen am Kap von Dyrholaey Vogelfelsen am Kap Dyrholaey, Südisland Vogelfelsen am Kap Dyrholaey, Südisland Vogelfelsen am Kap Dyrholaey, Südisland Vogelfelsen am Kap Dyrholaey, Südisland
Austernfischer  beim Kap Dyrholaey Austernfischer  beim Kap Dyrholaey Brachvogel beim Kap Dyrholaey Brachvogel beim Kap Dyrholaey Wanderung beim Kap Dyrholaey, Südisland Wanderung beim Kap Dyrholaey, Südisland

Wir laufen zwischen eigenartig geformten Lavafelsen. Viele herumschwirrende Austernfischer und andere Vögel machen die Strecke abwechslungsreich.  

Wieder an den Fahrzeugen angekommen, fahren wir ins nahe Vik i Myrdal. Das kleine Dorf mit 350 Einwohnern und mit einer Kirche auf der Bergkuppe oberhalb des Ortes, liegt am Meer, hat aber keinen Hafen.

Vik i Myrdal,  Südisland Vik i Myrdal,  Südisland
Vik i Myrdal, Südisland Vik i Myrdal, Südisland

Es ist der südlichste Ort von Island und liegt inmitten saftig grüner Weiden an einem Berghang umrahmt von schwarzen Sandwüsten. Im Ort suchen und finden wir einen Platz um Übernachten beim Hallenbad und machen gleich unser Abendessen.

Blick auf Gletscher von Vik  i Myrdal aus, Südisland Blick auf Gletscher von Vik  i Myrdal aus, Südisland   deutscher Gedenkstein am Strand von Vik i Myrdal, Südisland deutscher Gedenkstein am Strand von Vik i Myrdal, Südisland

Später erkunden wir die Gegend. Wir wandern hinaus zu einem deutschen Gedenkstein.

Der zum Dank an die Isländer gesetzt wurde, die viele deutsche Schiffbrüchige in der Zeit der Islandfischerei gerettet haben.

Vogelfelsen Kap Dyrholaey von Vik i Myrdal aus, Südisland Vogelfelsen Kap Dyrholaey von Vik i Myrdal aus, Südisland   Reynisdrangar-Felsen im Atlantik bei Vik i Myrdal im Süden von Island Reynisdrangar-Felsen im Atlantik bei Vik i Myrdal im Süden von Island

Wir blicken über den schönen schwarzen Sandstrand bei Vik hinaus ins Meer und auf die markanten 70 m hohen Felsnadeln Reynisdrangar, die hier im Meer stehen (nach Volkserzählen sollen es versteinerte Trolle sein) sowie rechts daneben an Land auf den großen Vogelfelsen  Kap Dyrholaey, der hier seine andere Seite zeigt. Die Brandung des Nordatlantiks ist faszinierend.  

Engelwurzpflanzen im schwarzen Sand bei Vik i Myrdal, Südisland Engelwurzpflanzen im schwarzen Sand bei Vik i Myrdal, Südisland   schwarzer Sandstrand bei Vik i Myrdal, Südisland schwarzer Sandstrand bei Vik i Myrdal, Südisland

Dann sitzen wir noch gemütlich zusammen und ab geht’s in die Kissen.


Myrdalssandur, Eldhaurn, Kirkjubaejarklaustur  weiter am nächsten Tag mit: Myrdalssandur, Eldhaurn, Kirkjubaejarklaustur 
 

 

 zurück zur Startseite Island
 © 2009 - 2016 by astrosoft.de in Kooperation mit fotoabc.de, reisezielinfo.de und wohinverreisen.de


Alle Informationen über den Urlaub in Island sowie Sehenswürdigkeiten und Tipps für Island, die Blaue Lagune und Reykjavik wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Reise nach Island nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.