Reisebericht Gardasee - die Nationalflagge von Italien

Reisebericht Gardasee in Italien -
mit Wohnmobil zwischen Riva und Verona

 

 der Gardasee in Oberitalien
 Sehenswertes Gardasee, Italien:

Gardisana Orientale -
im Osten vom Gardasee

Gardisana Occidentale -
im Westen vom Gardasee

 Gardasee - Reiseführer

ADAC Reisemagazin Gardasee
ADAC Wanderfuehrer Gardasee
Bilder und Berichte vom Gardasee, den Dolomiten und Trentino

diese Site zu Ihren Favoriten hinzufügen
 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2017 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Gardasee - die Hinfahrt mit Wohnmobil über das Tennotal

 
Reisebericht Gardasee - eine Rundreise mit dem Wohnmobil im Norden von Italien
 

 13.09.04: Die Anfahrt über Meran...

 
 In der Nacht war es ruhig und wir haben gut geschlafen. Jetzt hören wir Kuhgebimmel. Nach 8 Uhr ist auch schon die Seilbahn in Betrieb.


 

Um 9.30 Uhr nach dem Frühstück geht unsere Reise weiter. Wir fahren die Straße SS 38 Richtung Meran. Wir sind in Südtirol und gepflegte Obstplantagen begleiten uns. Wir umfahren Naturns.

Uns fällt auf, daß schon viele Wanderer unterwegs sind. Das Wetter ist bewölkt, aber trocken. Kurz vor Meran befahren wir ein Stück Schnellstraße, biegen dann rechts ab und fahren höher hinauf zum Gampenpaß.

Wir haben eine schöne Aussicht ins Etschtal, auf die Autobahn und den unter uns liegenden Ort Völlan.

Die gewählte Straße ist sehr gut ausgebaut, geht meist durch Wald und in Serpentinen höher. Ca. 11.00 Uhr sind wir am Gampenjoch (1512 m). Von da an geht's bergab. Wir legen einen kurzen Stop im Wallfahrtsort "Unsere liebe Frau im Walde" ein.

Bald sind wir dann wir im Tal und zwischen Weinbergen und fahren die Str. 12 neben der Autobahn in Richtung Trient.

Das Wetter wird wärmer, aber es ist diesig. Später biegen wir ab und fahren Straße 45 Richtung Riva del Garda durch ein enges Tal bergig höher. Es sind noch 37 km bis Riva.
 

 ... und das Tennotal zum Gardasee

An einem schönen Parkplatz machen wir Kaffeepause und essen unseren letzten Zwetschgenkuchen von zu Hause. Wir beschließen dabei, vor dem Gardasee noch das schön beschriebene Tennotal und den Tennosee anzuschauen. Dazu fahren wir im Außenbezirk von Riva Richtung Tennosee.

der Tennosee (Lago di Tenno) nördlich des Gardasee in Norditalien

Vorbei am Cascate Varone, einem interessanten Wasserfall. den wir uns beim Rückweg vornehmen. Es geht wieder in Serpentinen hoch mit schönen Ausblicken auf Riva und den See. Im Dorf Tenno gibt es noch zahlreiche alte Steinhäuser und Gewölbe. Sehenswert ist auch die Kirche San Lorenzo. Wir fahren noch ein Stück höher und kommen am Tennosee an. Vom Parkplatz laufen wir zum See und sind begeistert von dessen türkiser Farbe.

Eine 1-stündige Wanderung führt uns um den kleinen Tennosee mit immer wieder guten Aussichten. Die Tennosee-Gegend ist auch ein schönes Wandergebiet. Nachdem es inzwischen warm geworden ist, gönnen wir uns auf der Hotelterrasse am Parkplatz einen Kaffee und ein Eis. Nach unserem Abendessen machen wir noch einen Spaziergang zum historischen Ort in der Nähe. Nach ½ Stunde Gehzeit erreichen wir das Dorf Canale mit vielen alten Häusern, gewölbten Kellern und Torbögen.

 das alte Dorf Canale beim Tennosee in Oberitalien

Man fühlt sich 100 Jahre zurückversetzt. Am archaisch anmutenden Ort zeigen Künstlerkolonien wechselnde Ausstellungen. Wir nehmen einen anderen Weg zurück und kommen noch einmal am Tennosee vorbei, der nun im Schatten eine ganz andere Farbe hat. An unserem Parkplatz hier finden wir auch unseren Übernachtungsplatz für heute. Im Wohnmobil lesen wir noch etwas und sitzen bei Wein und Hefezopf bis es heißt: "Gute Nacht!"
 

 Weiter geht es mit unserem Teilbericht über den Anfang der Gardisana Orientale beginnend bei Torbole und Malcesine

 

 

Startseite Gardasee
© 2004 - 2016 by astrosoft.de in Kooperation mit fotoabc.de, reisezielinfo.de und wohinverreisen.de


Alle Informationen über den Urlaub am Gardasee sowie Routen und Tipps in Italien wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Reise zum Gardasee nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.