Reisebericht Gardasee - die Nationalflagge von Italien

Reisebericht Gardasee in Italien -
mit Wohnmobil zwischen Riva und Verona

 

 der Gardasee in Oberitalien
 Sehenswertes Gardasee, Italien:

Gardisana Orientale -
im Osten vom Gardasee

Gardisana Occidentale -
im Westen vom Gardasee

 Gardasee - Reiseführer

ADAC Reisemagazin Gardasee
ADAC Wanderfuehrer Gardasee
Bilder und Berichte vom Gardasee, den Dolomiten und Trentino

diese Site zu Ihren Favoriten hinzufügen
 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2017 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Gardasee - zwischen Dezensano und Felice del Benaco

 
Reisebericht Gardasee - eine Rundreise mit dem Wohnmobil im Norden von Italien
 

 19.09.04: Weiter auf der Gardesana orientale nach Dezensano

 
Nach dem Frühstück mit frischen Brötchen starten wir. Am Ausgang des Platzes bezahlen wir noch die letzten zwei Nächte mit zus. Euro 20,--.


 

Die Gardesana führt uns entlang Weinbergen nach Bardolino, durch Lazise und Peschiera, die wir bereits kennengelernt haben.

der Hafen von Dezensano am südlichen Gardasee, Italien

Unser erster Halt ist in Dezensano, einem schönen kleinen Städtchen, das bereits zur Lombardei gehört. Es liegt am südwestlichen Ende des Gardasees und lädt ein zum Bummeln und Einkaufen.

 das Admiral Hotel Villa Erme in Dezensano am Gardasee, Oberitalien
das Admiral Hotel Villa Erme in Dezensano

Der Stadtplatz mit Lokalen und Bars ist der Mittelpunkt. Der schöne Hafen ist Ausgangspunkt der Schiffahrtslinien auf dem See.

 

 

 Ab hier befahren wir die westliche Seite der Gardesana, die "Gardesana occidentale"
 

 

Wir fahren durch eine ländliche Umgebung. Wir kommen in die Gemeinden Padenghe, Moniga und Manerba. Von den Ortsteilen, die auf verschiedenen Hügeln angesiedelt sind, hat man gute Ausblicke auf den See und das Umland. An den ausgedehnten Stränden liegen viele Campingplätze. Das Gebiet wird zunehmend zu einer Ferienregion ausgebaut.

 der Campingplatz Europa Silvella bei Felice del Benaco am Gardasee

In der lieblichen Hügellandschaft liegt auch der Ort San Felice del Benaco mit einer sehenswerten Wallfahrtskirche und einem reizenden Hafen. Wir erkunden den engen Ortskern per Fuß und machen dann etwas südlich vom Ort in unserem Wohnmobil eine Kaffeepause. Danach fahren wir zum nahen Campingplatz "Europa Silvella" und suchen uns den Stellplatz 23 mit Strom und direkt am See liegend aus.

Wir bezahlen Euro 21,50 für eine Übernachtung. Am schönen dazugehörigen Hallenbad wartet man auf Gäste. Wir gehen gleich duschen und Haare waschen, essen eine Kleinigkeit und packen dann unseren Tisch und die Campingstühle aus. Wir wollen den Nachmittag gemütlich am See verbringen. Wir beobachten das Kommen und Ausfahren der Motorboote und von weitem das Treiben am Badestrand. Unser Blick fällt auch zur kleinen Insel im Gardasee, der "Isola di Garda", die man bei einer Bootstour umrunden kann.

Möwen auf dem Gardasee in Oberitalien

Zum Abendessen gibt es Maultaschen und eine große Schüssel grünen Salat. Zum Nachtisch essen wir ein Eis vom Kiosk. Den schönen Abend verbringen wir wieder außen mit Seeblick und einem Glas Wein. Später als es am See kühl wird, verziehen wir uns in unser Womo. Bei sanftem Wellenrauschen schlafen wir richtig gut.

 
 

 Weiter geht's mit unserem Reisebericht über die Strecke zwischen
Salò und Gargnano weiter im Westen vom Gardasee.

 

 

zurück zur Reisebericht Startseite
© 2004 - 2016 by astrosoft.de in Kooperation mit fotoabc.de, reisezielinfo.de und wohinverreisen.de


Alle Informationen über den Urlaub am Gardasee sowie Routen und Tipps in Italien wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Reise zum Gardasee nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.