die Nationalflagge von Bolivien

Reisebericht Urlaub in Bolivien -
La Paz, Titicaca und Altiplano
 

 Landkarte und Sehenswertes in   La Paz und am Titicacasee

 

 Sehenswürdigkeiten im Altiplano

 Reisetipps im Land der Inka

 Reisehitliste Peru und Bolivien

 

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2016 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Reisebericht Altiplano in Bolivien -
Unsere abenteuerliche Tour von den Lagunas zum Geysirfeld Sol de Mañana in Bolivien...


immer zwischen 4.000 m und 5.000 m Höhe geht es von den phantastischen Lagunas weiter über die heißen Quellen zum höchstgelegenen Geysirfeld Sol de Manana im bolivianischen Altiplano...

 

Nach den farbenreichen Erlebnissen an der Laguna Verde nahe der Grenze zu Chile fahren wir weiter. Immer zwischen 4.000 und 5.000 Metern Höhe und erreichen nach einer knappen Stunde das erste Etappenziel, die heißen Quellen. Eine der wenigen Möglichkeiten der Tour warmes Wasser zu bekommen...

Wir fahren von der Laguna Verde nun Richtung Norden und später etwas Richtung Osten. Die Farbenspiele der coloured mountains in den bolivianischen AndenDie Landschaft und das Wetter bleiben unbeschreiblich.

Die Gegend durch die wir nun fahren heißt bezeichnenderweise coloured mountains (farbige Berge).

Das trifft es ganz gut.

Durch die vulkanische Entstehung der Gebirgszüge hier zeigen sich an den Bergen vielfach mineralische Ablagerungen von Eisen, Kupfer oder verschiedener Sulfate und diese offenbaren sich in den verschiedensten Farben.

Wir wissen gar nicht wohin wir zuerst schauen sollen. Und viele, viele schöne Bilder möchten wir ja schließlich auch noch machen... :-)

Man ist mit großen Namen nicht sparsam und so dürfen wir nur wenig später die sog. Desierto Salvador Dalì (Dalì-Wüste) im Naturschutzgebiet Reserva Eduardo Avaroa bestaunen. Immer wieder finden sich einzelne von Wind und Natur gestaltete Skulpuren, die abstrakt anmuten.

Die Farbenspiele der coloured mountains in den bolivianischen Anden

Wir sind weiter Richtung Nordosten unterwegs und erreichen bei den GPS-Koordinaten (22°31'57.71" S, 67°38'34.72" W) die schon angekündigten Heißen Quellen auf ca. 4.400 m Höhe.

Einige haben Badesachen dabei und strecken zumindest kurzzeitig die Füße in das warme Nass.An der grenze zwischen Chile und Bolivien

Eine Erfahrung der anderen Art auf dieser Höhe und mit dem entsprechenden Ausblick auf die umliegenden coloured mountains im bolivianischen Altiplano.

Nach einer kurzen Stärkung geht es dann weiter zu unserem heutigen höchsten Punkt, dem Geysirfeld Sol de Mañana das noch ca. 10 Kilometer nördlich von unserem aktuellen Aufenthaltsort liegt.

Die Landschaft bleibt spektakulär. Und wir können uns auch kaum satt sehen an den Farben und der eigentlich lebensfeindlichen Natur.

Nur selten sieht man Lebewesen. Haupsächlich Vincunas treiben sich auf dieser Höhe oberhalb herum. Es ist uns ein Rätsel, wie sie hier bei salzigem Wasser und wenigen dürren Grasbüscheln überleben.

Wir merken den Anstieg unserer Schotterpiste nicht nur auf dem GPS-Höhenmesser, auch der Kopf bekommt die dünnere Luft mit. Und das äußert sich mehr und mehr in etwas Unwohlsein und Kopfweh...

Nun beim Anblick der Geysirlandschaft von Sol de Mañana treten diese Nebenerscheinungen wieder in den Hintergrund. Wir haben allerhand zu schauen, zu riechen und zu bestaunen hier auf fast 4.900 m Höhe in den bolivianischen Anden bei GPS-Koordinaten ( 22°25'31.85" S, 67°45'44.97" W).

Unglaubliche Kontraste an der Laguna Blanca in BolivienUnglaubliche Kontraste an der Laguna Blanca in Bolivien

Wir dürfen aussteigen. Allerdings werden wir gewart vom Rand der brodelnden Schlammlöcher fern zu bleiben. Das machen wir gerne, stinken die meisten Löcher doch schon bedrohlich nach Schwefel.

Trotzdem strahlen die Geysire auf dieser Höhe eine abartige Faszination aus. Wir können es kaum zuordnen, sind es die atemberaubend schönen Farben oder die wahrlich atemraubende Höhe. Lt. unserem Navigon GPS-Tracker waren es kurz vor Sol de Mañana max. 4.910 m Höhe.

Unglaubliche Kontraste an der Laguna Blanca in Bolivien

Sichtlich geschafft fahren wir nach der kurzen Wanderung durch die Geysire von Sol de Mañana weiter. Es geht wieder bergab. Gut so, auf dass sich unser Kopf hier im Hochland von Bolivien wieder etwas beruhigt...
 

Vorbei an einem weiteren Vulkan fahren wir so einige hundert Höhenmeter hinunter und können schon von weitem die vergleichsweise große Wasserstelle sehen...

die Laguna Colorada

 

Reisebericht Bolivien

© 2011 - 2016 by Trekking weltweit


Alle Informationen über Bolivien und La Paz sowie Routen und Reisetipps in Bolivien wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten in Peru und den touristisch interessanten Orten und Sehenswürdigkeiten in Bolivien nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.