Flagge von Australien

 Reisebericht Urlaub und Rundreise durch den Südwesten von Australien
 

 Reisebericht Australien

 Reisebericht unterwegs im
 Südwesten von Australien

 

 Reisebericht  Canberra
  und Phillip Island

 Reisetipps Hotels
  und Reiseführer

 astrosoft.de - Reiseberichte

© 1998 - 2017 by
astrosoft.de - Reiseberichte und Urlaubstipps
Reiseberichte

Sydney und Umgebung

Zweiter Reisebericht Australien - die Region um Sydney mit Zig Zag Railway und Three Sisters

 Bookmark Reisebericht Australien bei Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen del.icio.us oder Diese Seite zu Google Bookmarks hinzufügen Google Bookmark  

   

  Sydney und Umgebung:

   

Do, 9.10.2008

Sydney Blauer Himmel und Sonnenschein pur. Mittags machen wir uns auf den Weg zum Shark Bay – einem kleinen Strand nördlich von Bondi, von dem aus man einen traumhaften Blick auf die Skyline von Sydney mit Harbour Bridge und Opernhaus hat.

ADAC Reiseführer Australien
ADAC Reiseführer Australien 

... als Einstiegslektüre zu einem kleinen Preis ist dieses Buch durchaus zu empfehlen...

Shark Bay

Nach einem kleinen Erfrischungsbad und Kuchenessen am Strand machen wir von dort einen Spaziergang am Ufer entlang (Teil des Hermitage Foreshore Walk). Immer wieder kann man unterwegs durch die Büsche zur Skyline schauen. Auf einem Felsvorsprung lassen wir uns zum kurzen Picknick nieder, bevor wir den Heimweg antreten.

Fr, 10.10.2008

Blue Mountains Heute fahren wir in die Blue Mountains. Zuerst machen wir eine Fahrt mit der sogenannten Zig Zag Railway.

Zig Zag Railway

Mit einer richtigen Dampflok fahren wir im Zickzack eine alte Bahnlinie entlang, die früher von Bergleuten genutzt wurde. Man hat keine Vorstellung, wie viel Dreck dabei durch die Luft geschleudert wurde früher! Anschließend machen wir Station bei der Scenic World. Hier kann man mit drei unterschiedlichen Gefährten die Blue Mountains erkunden: Mit dem Skyway hat man einen wunderbaren Blick in das Tal, auf die Katoomba Falls und die berühmte Felsformation „Three Sisters“.

 Australien - eine Reise durch Landschaft, Kultur und Alltag
Australien - eine Reise durch Landschaft, Kultur und Alltag

...Die einzelnen Teile dieses Kontinents werden auf über 200 Seiten in prachtvoll farbigen Bildern vorgestellt...

Felsformation Three Sisters

Dann geht es mit der Scenic Railway (die steilste Bahnstrecke der Welt) fast 88 Grad bergab. Von dort laufen wir den ca. 15-minütigen Bordwalk entlang durch den subtropischen Regenwald. Auf dem Weg kann man allerlei Interessantes entdecken. Zurück geht es schließlich mit dem Cableway, einer Gondel, die uns wieder hinauf bringt. Ihren Namen haben die Blue Mountains übrigens von dem aufsteigenden Eukalyptusdunst, der die Berge leicht bläulich schimmern lässt.

Sa, 11.10.2008

Jetzt habe ich schon oft von Paddy’s Market gelesen und gehört und war noch niemals da. Heute wird sich das ändern. Der Hauptmarkt befindet sich im Haymarket-Komplex in der City (von Central Station ca. 10 min zu Fuß) und ist immer von Donnerstag bis Sonntag geöffnet (www.paddysmarkets.com.au). Dort gibt es wirklich sehr preisgünstig Souvenirs zu kaufen – viel schöner und billiger als in der George Street oder in den Gift-Shops diverser Sehenswürdigkeiten. So wird dieser Samstag ein reiner Souvenir-Shopping-Tag mit anschließendem Bummel durch die Innenstadt.

 

 

So, 12.10.2008

Auch heute scheint ein richtiger Sommertag zu werden. Der Himmel ist so blau, wie ich es in Europa noch nie gesehen habe. Ich treffe mich mit Maria, die uns letzten Sonntag besucht hatte, und wir setzen mit der Fähre über in Richtung Taronga Zoo. Von dort startet nämlich einer der schönsten Wanderwege um die Sydney-Bucht: der Norshore Walk.

Felsformation Three Sisters

Gegen Mittag wandern wir los und es eröffnen sich uns gleich zu Beginn viele atemberaubende Blicke auf die City-Skyline mit Opernhaus. Diese Oper kann man einfach nicht übersehen! Die Vegetation verändert sich, je weiter wir am Bradley’s Head entlang wandern. Dummerweise haben wir nicht so viel Essbares dabei und verzehren unseren dürftigen Vorrat – bestehend aus einem Sandwich und einem Apfel – am Wasser in einer Bucht, zu der wir herabgestiegen sind. Dort finden wir auch wunderschöne verlassene Schneckenhäuser (die sehen Muscheln ähnlich, sind aber keine).

Also: Für diese Tour, die sich lohnt, unbedingt Proviant und ausreichend Wasser mitnehmen, denn unterwegs gibt es nichts zu kaufen. Nach ca. 4 Stunden geruhsamen Wanderns kommen wir an eine Bucht, aus der sich auch ein romantisches Cafè oder Restaurant mit schönem Meerblick erhebt. Unser Magen triumphiert schon, als wir leider erfahren: Heute geschlossene Gesellschaft. Nun stellt sich noch die Frage, wie wir wieder zurückkommen. Es ist schon fünf Uhr, und gegen sieben fährt bereits die letzte Fähre ab Taronga Zoo. Zurücklaufen? No go! Bus? Fährt sonntags nicht. Wassertaxi? Zu teuer. Schließlich nehmen wir ein Taxi, das uns für 15 AUD zum Fähranleger bringt. Wieder in der Zivilisation angekommen, genehmigen wir uns zum Abschluss des Tages ein ordentliches Aussie-Steak mit Mashed Potatoes. Hmmm!

Aussie-Steak mit Mashed Potatoes

 

Mo, 13.10.2008

Nach einem Bummel-Vormittag zuhause bin ich am Nachmittag mit meiner Cousine verabredet, die zurzeit in Sydney studiert. Wir treffen uns in der Nähe Ihres Wohnortes am Milsons Point, quasi am anderen Ende der Harbour Bridge. Von dort aus hat man einen schönen Blick durch Palmen hindurch auf Opernhaus und Skyline.

Felsformation Three Sisters

Am Abend unternehmen Maria und ich den Versuch, das Sydney Nightlife unsicher zu machen. Zwar war uns klar, dass Montag dafür ein denkbar ungünstiger Tag ist, aber wir hatten keine andere Möglichkeit. Es ist nichts, aber auch wirklich gar nichts los am Montagabend in Sydney, nicht mal auf der sonst so belebten Oxford Street. Um 24 Uhr schloss dann auch das allerletzte Lokal. Nun gut, ein Versuch war es wert.

Di, 14.10.2008

Nachdem ich bei Maria übernachten durfte, genehmigen wir uns am Morgen ein leckeres Frühstück in einem Cafè im Oxford-Viertel. Es regnet heute und wir kommen spontan auf die Idee, im DFO, einem großen Outlet Store, einkaufen zu gehen. Das hat sich gelohnt, denn dort gibt es gute Designerware zu stark gesenkten Preisen. Ein guter Tipp für verregnete Tage.

 

Phillip Island  weiter zur Phillip Island...

   
 Reiseinformationen und Reisetipps zu Australien:

 

 zurück zur Startseite Australien
 © 2008 - 2016 by astrosoft.de in Kooperation mit fotoabc.de, reisezielinfo.de und wohinverreisen.de


Alle Informationen über den Urlaub im Südwesten von Australien sowie Sehenswürdigkeiten und Tipps für den Kontinent Australien wurden von uns sorgfältig geprüft. Trotzdem kann es sein, dass Angaben zu Touren, Wegstrecken, Verlauf, Länge oder Sehenswürdigkeiten für die Reise in den Südwesten von Australien nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.